1/1

Schorsch Aigner – Der Mann, der Franz Beckenbauer war

Eine Enthüllungsreportage von und mit Humorist Olli Dittrich

Olli Dittrich ist Schorsch Aigner. Der Mann, der Franz Beckenbauer war.

Olli Dittrich ist Schorsch Aigner. Der Mann, der Franz Beckenbauer war.

Doch wie wird Olli Dittrich zu Schorsch? Die Antwort: Akribie bis ins kleinste Detail. Zwei Glatzen werden in Handarbeit hergestellt und schließlich übereinander geklebt, damit die Illusion so täuschend echt wird.

Dann muss der Humorist Geduld beweisen, denn der Weg bis zur perfekten Maske ist lang: In insgesamt drei Stunden verwandelt sich Olli Dittrich in Schorsch Aigner.

Und Schorsch Aigner wiederum taucht in die bayerische Gemütlichkeit der Beckenbauers ab. Er ist nämlich das Double von Franz Beckenbauer. Elfriede (Carolin Fink) hat ihren Mann Schorsch (Olli Dittrich) bei seinem Job immer unterstützt.

Die angenehmen Seite der doppelten Identität: Ehepaar Aigner genießt den Anblick des Tegernsees.

"Ein schlechtes Gewissen, nicht der echte Franz gewesen zu sein, hatte ich nie", so Schorsch Aigner zu seinem Job als Doppelgänger. Währenddessen schreibt er Autogramme für seine Fans.

Nach der Autogrammstunde folgt für das Beckenbauer-Double ein wichtiger Termin in der Allianz-Arena ...

... Reporter Tom Theunissen interviewt den Kaiser.

Nach dem anstrengenden Tag als Franz Beckenbauer kann sich Schorsch auf das perfekte Eheglück freuen: Elfriede Aigner steht bereits am Herd.

Die dritte Persiflage hinter den Kulissen: Schorsch Aigner (Olli Dittrich), Regisseur Tom Theunissen und Produzent Marcus Foag prüfen am Set die Bilder, die Das Erste am 4. Juni 2015 um 23:30 Uhr zeigt.