Die Darsteller

Chiara Schoras als Sonja Schwarz

Kommissarin Sonja Schwarz (Chiara Schoras) und „Capo“ Matteo Zanchetti (Tobias Oertel) jagen einen Entführer.

Seit dem Tod ihres Mannes sind die Nerven bei Frau Commissario zum Zerreißen gespannt. Gewissensbisse plagen sie. Zwischen Job und Weingut findet sie kaum noch Zeit, am Leben ihrer Stieftochter teilzunehmen, obwohl sie bemerkt, dass es Laura nicht gut geht. Ausgerechnet ihr freier Tag wird durch einen Leichenfund auf dem benachbarten Weingut der Koflers gestört. Am Tatort taucht eine Kommissarin aus Rom auf und beginnt merkwürdige Andeutungen über Matteo zu machen. Sonjas eigentliches Problem aber erwartet sie am nächsten Morgen: Laura ist entführt worden! Sie zögert nicht lange, als sie erpresst wird, und setzt mit einer waghalsigen Gefangenenbefreiung alles aufs Spiel.

Tobias Oertel als Matteo Zanchetti

Die Mafia-Jägerin Carla Pisani (Jeanette Hain) wartet auf einen Fehler von „Capo“ Zanchetti (Tobias Oertel).

Mit der Hilfe seiner Kollegen ermittelt Zanchetti schnell und professionell im Mordfall auf dem Weingut der Koflers. Dort holt ihn allerdings seine süditalienische Vergangenheit ein: Carla Pisani taucht plötzlich auf, eine Kollegin aus der Hauptstadt, mit der Zanchetti offensichtlich eine gemeinsame Vergangenheit hat. Ist sie seine Achillesferse? Zwischen den beiden beginnt ein Machtkampf darum, wer wen in der Hand hat. Das letzte Wort ist noch lange nicht gesprochen.

Jeanette Hain als Carla Pisani

Carla Pisani (Jeanette Hain) ist eine Anti-Mafia-Ermittlerin aus Rom, die darauf aus ist, "Capo" Matteo Zanchetti Verbindungen zum organisierten Verbrechen nachzuweisen.

Eisige Kälte zieht durchs Präsidium, als die Kommissarin der Antimafiabehörde plötzlich in Bozen auftaucht und beginnt, Matteo Zanchetti auf die Finger zu schauen. Carla Pisani lebt für ihre Karriere. Die Ansprüche, die sie an sich selbst stellt, haben bei ihr oberste Priorität. Der Empfang unter den Kollegen der Kripo fällt daher nicht gerade herzlich aus. Ungeachtet dessen besetzt Carla Pisani sofort Zanchettis Schreibtisch und ermittelt dort ungestört in eigener Sache. Doch als Sonjas Stieftocher entführt wird, zieht auch Carla Pisani mit allen anderen an einem Strang. Doch was treibt sie wirklich an?

Charkeen Deetz als Laura Schwarz

Laura (Charleen Deetz) wird gefangen gehalten.

Der plötzliche Tod ihres Vaters hat Laura verändert. Sie ist ernster und mutiger geworden, will ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen, sich end gültig von ihrem Elternhaus lösen und ihre eigenen Wege gehen. Sie trifft und berät sich heimlich mit den Koflers vom benachbarten Weingut. Mit dem Ent- schluss, den sie dann trifft, überrumpelt sie ihre Stiefmutter und Katharina vollkommen: Sie will Bozen verlassen und in Freiburg Önologie studie- ren, um eines Tages das Weingut zu übernehmen. Doch dann wird sie entführt …

Gabriel Raab als Jonas Kerschbaumer

Jonas Kerschbaumer (Gabriel Raab)

Jonas wird immer mehr zum Vertrauten von Sonja. Dass er gegenüber ihrer Stieftochter Laura Einfühlungsvermögen beweist, festigt das Verhältnis zur Frau Commissario. Als sich die Lage zuspitzt, entpuppt er sich als ihr treuer Helfer. Kein Wunder, dass er in diesem Fall auch schnell vor der Frage steht, ob es klüger ist, dem Dienstgewissen zu folgen oder Sonja aus der Klemme zu helfen. Zum Glück besitzt er einen verlässlichen inneren Kompass. Dass ihm dabei der wachsame Blick von Carla Pisani nicht zum Verhängnis wird, verdankt er nicht zuletzt der guten Zusammenarbeit mit seinem Vater, mit dem er sich notfalls auch blind verständigen kann.

Hanspeter Müller-Drossaart als Peter Kerschbaumer

„Capo“ Zanchetti (Tobias Oertel) muss den Alleingang von Sonja decken. Links: Sein Kollege Peter Kerschbaumer (Hanspeter Müller-Drossaart).

Im turbulenten Präsidiumsbetrieb ist Peter Kerschbaumer der Fels in der Brandung. Während "Frau Commissario" und der "Capo" und selbst sein Sohn sich außerhalb der Dienst- vorschriften zu bewegen scheinen, als Sonjas Stieftochter entführt wird, arbeitet Kerschbaumer Senior pflichtbewusst aus dem Hintergrund zu und leistet damit auch diesmal einen unentbehrlichen Beitrag. Sein Gedächtnis für archivierte Fälle macht ihn für das Team unersetzlich.

Heio von Stetten als Stefan Keller

Laura (Charleen Deetz) versteckt sich vor Stefan Keller (Heio von Stetten).

Die Karriere beendet, das Vermögen in den Sand gesetzt, die Frau im Gefängnis: Stefan Keller steht vor den Trümmern seines Lebens – und zwar allein. Ganz unten wird ihm jedoch schließlich klar, was er wirklich braucht im Leben. Und so mobilisiert er seine letzten Kraftreserven, um sich noch einmal gegen das Schicksal aufzubäu- men: Er will zumindest seine Frau aus dem Gefängnis retten und zurück an seine Seite holen. Doch dieses verzweifelte und hals brecherische Vorhaben läuft schnell aus dem Ruder.

Julia Stemberger als Charlotte Keller

Kommissarin Sonja Schwarz (Chiara Schoras) muss ihrer ärgsten Feindin Charlotte Keller (Julia Stemberger) zur Flucht verhelfen.

Nach langem, tiefem Fall schlägt Charlotte Keller nun endgültig auf dem Boden auf. Im Gefängnis wird sie von den Mitinsassinnen verprügelt und gedemütigt. Das ist eine klare Warnung von Rossi, nicht auszupacken und es sich nicht endgültig mit ihm zu verscherzen. Doch dann bietet sich ihr plötzlich ein uner warteter Ausweg …

Thomas Sarbacher als Francesco Rossi

Stefan Keller (Heio von Stetten) spricht mit Francesco Rossi (Thomas Sarbacher, li.)

Rossi hat keinen Grund zur Sorge. Das Bild des untadeligen Edelgastronoms ist intakt, er hat alles unter Kontrolle. Er lässt kaum Zeit verstreichen, um Charlotte Keller zu demonstrieren, dass sein langer Arm bis in den Frauenknast reicht. Sein Vermögen fließt derweil in ruhigen Strömen jetzt auch durch das neueste Projekt, das insolvente Hotel der Kellers. Unbehelligt beobachtet er vom eigenen Edelrestaurant bei einem guten Glas Rotwein das Treiben in Bozen. Hat er beim Tod der Erntehelferin auch wieder die Finger im Spiel?

Barbara Romaner als Magdalena Kofler

Kommissarin Sonja Schwarz (Chiara Schoras, 2. v. li.) ermittelt auf dem Weingut ihrer Nachbarn Hans (Anton Algrang, re.) und Magdalena (Barbara Romaner).

Treue und Optimismus sind die beiden Eigenschaften, die Magdalena Kofler auszeichnen. Nachdem im Keller ihres Weinguts eine der Erntehelferinnen ermordet wurde, sorgt sie dafür, dass die Arbeiten in der Hochsaison wie gewohnt weitergehen. Selbst als ihr Mann ins Zentrum der Ermittlungen gerät, ist sie die Stütze, auf die sich im Zweifelsfall alle verlassen können. Oder?

Anton Algrang als Hans Kofler

Hans Kofler fällt völlig aus den Wolken, als eine der Erntehelferinnen ermordet wird. Wer könnte so einem netten Mädchen wie Dorica etwas antun wollen? Das bringt nicht nur den Arbeitsablauf auf seinem Weingut ins Schlingern, sondern auch sein Privatleben ganz schön aus den Fugen. Plötzlich findet er sich sogar im Verhörraum und im engsten Kreis der Verdächtigen wieder. Sein fahriges Auftreten und die Geheimnisse, die er hütet, machen ihn dort auch nicht gerade weniger verdächtig.

Peter Mitterrutzner als Josef Gasser

Für einen Erntehelfer ist Josef Gasser eigentlich schon zu alt. Doch es ist kein Zufall, dass er diesen Sommer zum ersten Mal mit auf dem Weingut der Koflers arbeitet. Er kennt Hans Kofler viel besser, als irgendjemand – Magdalena Kofler eingeschlossen – je ver- muten würde: Josef Gasser ist der Stiefvater von Hans. Und es ist nicht die Arbeit, die ihn aufs Weingut geführt hat. Er hat seine Augen und Ohren überall, und genau das wird ihm zum Verhängnis.

Manuel Krstanovic als Miran Horvat

Der Saisonarbeiter Miran Horvat (Manuel Krstanovic) gerät unter Mordverdacht.

Als Miran Horvat als Erster bei der Leiche seiner Verlobten gesichtet wird, fällt der Verdacht schnell auf ihn. Anstatt wie Miran die schlechte Laune un- ter den Erntehelfern anzufachen und für bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen, wollte die fried- liebende Dorica schlichten. Ging es darum in dem Streit der beiden direkt vor Doricas Tod? Hat der aufbrausende Miran die Beherrschung verloren? Oder steckt doch mehr hinter der Auseinandersetzung der beiden und Mirans aggressiver Grundstimmung?

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.