1/1

Die Diplomatin – Das Botschaftsattentat

Tunis 2016: Schwerbewaffnete Terroristen bringen das Personal der deutschen Botschaft in ihre Gewalt. | Bild: ARD Degeto / Daniela Incoronato

Tunis 2016: Schwerbewaffnete Terroristen bringen das Personal der deutschen Botschaft in ihre Gewalt.

Die Geiselnehmer gehen äußerst brutal vor. Sie möchten inhaftierte Angehörige einer islamistischen Terror-Gruppe freipressen.

Ausgerechnet die junge Botschaftsangestellte Esra gehört zu der islamistischen Terror-Gruppe.

Esra ist eigentlich die rechte Hand von Karla Lorenz, die als Supervisorin die Sicherheitsübung vor in Tunis leitet.

Die Lage in der Botschaft spitzt sich weiter zu. Anführer Raid lässt keinen Zweifel an seiner Entschlossenheit und stellt ein Ultimatum.

Sofort schickt das Auswärtige Amt Thomas Eick als Sonderbeauftragten los, um Verhandlungen auf den Weg zu bringen. Zuvor bespricht er sich mit Karla Lorenz.

Die Botschafterin versucht Einfluss auf Esra zu nehmen, die sie als Mentorin stark gefördert hat. Doch es gibt auch persönliche Gründe für Esras Handeln.

Ändert Esra wirklich ihre Einstellung und beendet das Geiseldrama?

Karla Lorenz weiß, dass politische Lösungen nicht immer greifen und bereitet sich auf das Schlimmste vor.