Tierische Profite: Die Darsteller & ihre Rollen

Uwe Kockisch als Guido Brunetti

Donna Leon - Tierische Profite: Uwe Kockisch als Guido Brunetti mit seiner Frau
Uwe Kockisch als Guido Brunetti mit seiner Frau.

Sein neuer Fall wird für Commissario Brunetti zur Familienangelegenheit. Nicht genug damit, dass Tochter Chiara seinen Chef Patta öffentlich brüskiert. Brunetti muss feststellen, dass seine Tochter der radikalen Tierschutzorganisation Angelo Animale angehört. Als besorgtem Vater passt ihm das natürlich gar nicht, auch wenn er die Motivation der Tierschützer nachvollziehen kann. Als er während seiner Ermittlungen von den unwürdigen Zuständen in den Schlachtbetrieben erfährt, wird Brunetti vor die Gewissensfrage gestellt, ob er vielleicht doch häufiger auf seine Tochter hören und statt Rindercarpaccio viel öfter Tomaten essen sollte.

Laura-Charlotte Syniawa als Chiara

Donna Leon - Tierische Profite: Laura-Charlotte Syniawa als Chiara
Laura-Charlotte Syniawa als Chiara

Chiara kann es nicht fassen: Maurizio de Rivera – ein Mann, der ein Dutzend Gerichtsverfahren am Hals hat und einer der berüchtigtsten Industriellen Italiens ist – hält eine Lobesrede auf den Polizeipräsidenten. Wie ihr Vater hat auch Chiara einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und scheut nicht davor zurück, ihrem Unmut vor versammelter Gesellschaft Luft zu machen. Unerschrockenheit beweist sie auch in ihrem Engagement bei der Tierschutzorganisation Angelo Animale. Als leidenschaftliche Vegetarierin versucht Chiara schon seit längerem, ihre Familie davon zu überzeugen, auf Fleisch zu verzichten. Bislang jedoch mit mäßigem Erfolg.

Michael Degen als Vice-Questore Patta

Donna Leon - Tierische Profite: Vice Questore Patta (Michael Degen) kommt in Bedrängnis.
Michael Degen als Vice-Questore Patta

Es sollte sein großer Tag sein: Patta wird für seine Verdienste als Vice-Questore ausgezeichnet und sein Freund, der erfolgreiche Geschäftsmann Maurizio de Rivera, hält die Laudatio. Patta, ohnehin sehr empfänglich für Schmeicheleien jeder Art, genießt es, von einem der mächtigsten Geschäftsmänner Venedigs hofiert zu werden. Als Brunetti ihm jedoch die zweifelhaften Seiten seines angeblich so guten Freundes vor Augen führt, muss er einsehen, dass Rivera keinesfalls selbstlos handelt. Patta fühlt sich in seiner Polizeipräsidentenseele gekränkt und sein Ehrgefühl siegt über seine Eitelkeit.

Walter Kreye als Maurizio de Rivera

Donna Leon: Walter Kreye als Maurizio de Rivera
Walter Kreye als Maurizio de Rivera

Maurizio de Rivera ist so etwas wie der "Pate von Venedig". Er nennt mehr als 50 Schlachthöfe sein eigen, sitzt im Stadtrat, ist Präsident des Arbeitgeberverbandes und scheinbar ein angesehener Bürger der Stadt. Tatsächlich ist Rivera ein absoluter Machtmensch, der alle anderen wie Marionetten behandelt. Er hat das Prinzip "Eine Hand wäscht die andere" perfektioniert und scheut auch nicht davor zurück, Geschäftspartner, Freunde oder seinen Schwiegersohn unter Druck zu setzen, um an sein Ziel zu kommen.

Alice Dwyer als Giulia Borelli

Donna Leon: Alice Dwyer als Giulia Borelli
Alice Dwyer als Giulia Borelli

Giulia Borelli arbeitet als Assistentin der Geschäftsführung in dem Schlachtbetrieb von Maurizio de Rivera. Die attraktive junge Frau ist ihrem Chef Lino Papetti eine verlässliche Mitarbeiterin, die ihm den Rücken stärkt und an seiner Seite ist, wenn er sie braucht. Wie Papetti hat auch sie die Notwendigkeit erkannt, den Betrieb zu modernisieren, und bestärkt ihn darin, seine Pläne notfalls auch gegen den Willen seines Schwiegervaters durchzusetzen. Dabei verbindet sie mit Papetti weit mehr als ein rein berufliches Verhältnis. Ihre Loyalität kennt keine Grenzen. Giulia ist bereit, ein Opfer zu bringen, das größer kaum sein könnte.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.