Filmdebüt beim Westdeutscher Rundfunk (WDR)

»Die Redaktion Fernsehfilm, Kino und Serie des WDR engagiert sich seit vielen Jahren im Nachwuchsbereich, ca. 4-5 Filme werden jedes Jahr realisiert. Die Entscheidung über die Produktionen fällt in einer Stoffsitzung, in der alle Stoffe inhaltlich diskutiert werden. Dabei suchen wir stets das Besondere, Ungewöhnliche, den eigene Zugriff auf einen Stoff.

Seit bald 15 Jahren gibt es die Initiative 'Six Pack', entstanden aus dem Wunsch, die Finanzierung von Nachwuchsfilmen schneller und unkomplizierter zu gestalten. Der WDR und die Film- und Medienstiftung NRW tragen zu jeweils 50 Prozent das Gesamtbudget von 800.000€. Den jungen FilmemacherInnen aus NRW wird damit die Möglichkeit gegeben, innerhalb eines überschaubaren Produktionsrahmens ihre Handschrift zu etablieren. Den Produzenten wird ein festes Finanzierungspaket geboten, mit dem sie schnell und unkompliziert einen Film herstellen und Nachwuchskräfte an sich binden können. Kinoauswertung ist eine Option für diese Nachwuchsfilme, aber kein Muss. An die 20 Filme sind bisher in der Reihe entstanden zuletzt etwas 'Über uns das All' von Jan Schomburg und 'Die Ausbildung' von Dirk Lütter.

Neben den Six Pack-Filmen entstanden und entstehen erfolgreiche Debütfilme in Zusammenarbeit mit u.a. dem BKM, dem Medienboard Berlin-Brandenburg sowie anderen Fördereinrichtung und in Zusammenarbeit mit anderen ARD-Sendern und mit ARTE. Beispiele hierfür aus der letzten Zeit sind 'Satte Farben vor Schwarz' (mit arte und SF Fernsehen) von Sophie Heldmann, 'Die Räuberin' von Markus Busch oder 'Eine Insel namens Udo' von Markus Sehrs.

Seit einigen Jahren engagiert sich der WDR beim internationalen Kurzfilmwettbewerb 'kurzundschön' und zeigt die Gewinnerfilmen in einer Kurzfilmnacht. 2012 wird es zudem eine zweite Kurzfilmnacht geben, die den Abschlußfilmen der beiden Kölner Filmhochschulen KHM und ifs gewidmet sein wird.«

Andrea Hanke, WDR Fernsehfilm

Andrea Hanke
Westdeutscher Rundfunk
Appellhofplatz 1
50667 Köln

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden erst durch die Redaktion freigeschaltet.

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.