SENDETERMIN Di, 11.08.15 | 22:45 Uhr | Das Erste

Puppe

Puppe: Geena (Corinna Harfouch) und Anna (Anke Retzlaff).
Anna versucht, sich das Leben zu nehmen, wird in letzter Sekunde gerettet und landet in der Jugendpsychiatrie. Hier trifft sie auf die Therapeutin Geena, die ihr ein Angebot macht: Einen neuen Anlauf ins Leben wagen.

Spielfilm Deutschland 2012

Anna ist 14, obdachlos, und lebt in immer wechselnden Verstecken im Ruhrgebiet. Bei dem Versuch, für ihre drogenabhängige Freundin anschaffen zu gehen, wird sie von Freiern brutal misshandelt. Doch es kommt noch schlimmer: Hilflos erlebt sie mit, wie ihre Freundin umgebracht wird – ohne die Mörder, darunter die wuchtige Schlägerin Magenta, zu sehen.

Anna versucht, sich das Leben zu nehmen, wird in letzter Sekunde gerettet und landet in der Jugendpsychiatrie. Hier trifft sie auf die Therapeutin Geena, die ihr ein Angebot macht: Einen neuen Anlauf ins Leben wagen, in einem Erziehungscamp in den Schweizer Bergen. Fast willenlos folgt Anna Geena zu einem Schäferhof in der absoluten Einöde. Unter Geenas Leitung werden hier sozial gestrandete oder kriminelle Mädchen in einer Mischung aus Hofarbeit und Unterrichtseinheiten an eine Normalität gewöhnt, die sie zu Hause verloren hatten – darunter die schüchterne Emma und die fröhliche Zina.

Und da ist noch ein Mädchen, von deren Verstrickung in ihr eigenes Schicksal Anna nichts ahnt: Magenta aus Duisburg. Schnell bemerkt Magenta, dass Anna keine Ahnung von ihrer wahren Identität hat. Gezielt freundet sie sich mit Anna an und stachelt ihre Rebellion an. Das fällt bei Anna auf fruchtbaren Boden, sie bewundert die Respektlosigkeit Magentas gegenüber Erwachsenen, besonders der Erzieherin Julie, mit der Magenta ein Katz-und-Maus-Spiel treibt. Gemeinsam planen Anna und Magenta die Flucht über die Berge nach Italien.

Dann, als sie oben in den Bergen Geenas Mann Francis bei der Arbeit mit den Schafen helfen, ergibt sich für die Mädchen endlich die Gelegenheit zur Flucht. Doch ein heftiges Gewitter vereitelt ihre Pläne. Anna wird von Geena gerettet. Immer mehr erkennt Anna die manipulative Seite Magentas und wendet sich von ihr ab. In der Nähe zu Geena tut sich für Anna die Chance auf so etwas wie Familie auf. Magenta isoliert sich unterdessen durch ihr destruktives Verhalten selbst immer mehr. Geena beschließt, sie nach Deutschland zurückzuschicken. Da rastet Magenta aus. Niemand anderes als Anna scheint sie stoppen zu können. Und als Anna Magentas Schuld am Tod ihrer Freundin entdeckt, macht sie sich auf den Weg. Hinter dem Rücken der Betreuerinnen, in der Wildnis der Berge, entbrennt zwischen den Mädchen ein Zweikampf auf Leben und Tod.

Produktion

Eine enigma film GmbH Produktion in Koproduktion mit Dschoint Ventschr Filmproduktion AG, Dunes Productions GmbH, BR und ARTE. Gefördert von FFF, DFFF, Filmstiftung NRW, Kuratorium, BAK Schweiz, Filmstiftung Zürich.

Auszeichnungen und Preise

2013

  • Gewinner LEO 23. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern
  • Official Selection 34. Filmfestival Max-Ophüls Preis

2014

  • Official Selection 46. Hofer Filmtage

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Anna Anke Retzlaff
Magenta Sara Fazilat
Geena Corinna Harfouch
Francis Christoph Gaugler
Leila Jella Haase
Julie Anne Haug
Zina Charlotte Thompson
Emma Stella Holzapfel
Wanderhirte Leon Michael Neuenschwander
Igor Meric Zengel
Hassan Dominik Buch
Musik: Gert Wilden jr.
Kamera: Stephan Vorbrugg
Buch: Marie Amsler
Regie: Sebastian Kutzli
Sendetermin

Di, 11.08.15 | 22:45 Uhr
Das Erste

Bildergalerie