SENDETERMIN Mo, 11.12.17 | 01:10 Uhr | Das Erste

Angélique – Eine große Liebe in Gefahr

Angélique – Eine große Liebe in Gefahr: Hauptdarstellerin Nora Arnezeder
Reich durch Heirat: Die verarmte Adelige Angélique hat sich nur unter Protest dem Ehe-Arrangement mit Graf Peyrac gefügt.

Frankreich 2013

Frankreich, 1656: Die Familie der stolzen Adeligen Angélique ist verarmt; gegen ihren Willen soll sie die Frau des reichen, viel älteren Grafen Joffrey de Peyrac werden, um den Familienbesitz zu retten.

Trotz ihres Protestes fügt sich die rebellische Tochter dem väterlichen Arrangement, aber ihren Körper will sie diesem "hinkenden Teufel" nicht verkaufen. Dass beim Adel Hochzeiten keine Sache des Herzens, sondern ein Geschäft sind, akzeptiert sie widerwillig. Nie hätte sie jedoch gedacht, dass der verhasste Mann ein kluger Freigeist ist, ein Gelehrter, unabhängig, einfühlsam und ein guter Liebhaber.

Joffrey wird ihre große Liebe – doch ihnen wird ihr Glück nicht vergönnt. Einfluss und Macht des Grafen sind den Neidern am Hof des Sonnenkönigs Ludwig XIV. zu groß geworden. Sie spinnen eine Intrige, gegen die der Graf keine Chance hat. Er wird verdächtigt, einen Anschlag auf den König geplant zu haben, und landet in der Bastille.

Mit Mut gegen Ungerechtigkeit

Mit unbändigem Kampfeswillen versucht Angélique, ihn zu retten, obwohl sie selbst in größter Gefahr schwebt: Als Kind war sie zufällig Zeugin eines Komplotts gegen den König. Den Beweis, einen Stapel Briefe, hat sie gut versteckt – und die Verschwörer von damals werden nicht aufgeben, sie zu jagen.

In diesem Geflecht aus Spionen, Falschspielern und Intriganten weiß Angélique nicht mehr, wer auf ihrer Seite ist und wem sie trauen kann. Ein guter Verbündeter wird jedoch der Advokat Desgrez. In einer abenteuerlichen Flucht gelingt es Angélique, ihr Leben zu retten. Alles andere hat sie verloren: Sie hat kein Geld mehr, keine Familie, nicht einmal ihren Namen darf sie nennen. Sie tarnt sich und taucht ab in die Pariser Unterwelt zu Nicolas, dem König der Diebe. Doch den erbitterten Kampf um Joffrey gibt sie nicht auf.

Zum Film

Dieser spannende und temporeiche Historienfilm ist die jüngste Verfilmung der populären "Angélique"-Romane. Ariel Zeitouns Version bietet die richtige Mischung aus Abenteuer, Drama, Gefahr, Action – und Platz für Romantik bleibt auch.

Pressestimmen

Filmstars

»Der Mantel-und-Degen-Liebesfilm bietet schwung- und gefühlvolle Unterhaltung für Freunde des Genres.«

cinefactes.de

»Zwischen barocken Kulissen, labyrinthischen Geheimgängen und dreckigen Seitengassen entspinnt sich ein kompliziertes Spiel um Macht, Neid und Gier, bei dem die Grenzen zunehmend verwischen und (fast) niemandem mehr zu trauen ist.«

Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)

»Fechtduelle, Kämpfe, Verfolgungsjagden und Ränkespiele am Hof wechseln sich in schnellem Rhythmus ab und werden nach den Regeln des Genres perfekt in Szene gesetzt, auch dank eines exzellenten Settings und der authentischen Kostüme.«

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Angélique Nora Arnezeder
Prinz de Condé Fabrice Rodriguez
Nicolas Calembredaine Mathieu Kassovitz
Erzbischof de Toulouse Patrick Descamps
Margot Florence Coste
Ritter de Germontaz Michel Carliez
De la Reynie John Dobrynine
Graf Joffrey de Peyrac Gérard Lanvin
Philippe de Plessis-Bellière Tomer Sisley
König Ludwig XIV. David Kross
Advokat Desgrez Simon Abkarian
Marquis d'Andijos Matthieu Boujenah
Minister Fouquet Julian Weigend
Marquis de Plessis-Bellière Miguel Herz-Kestranek
Kardinal Mazarin Rainer Frieb
Musik: Nathaniel Méchaly
Kamera: Peter Zeitlinger
Buch: Philippe Blasband
Nadia Golon
Ariel Zeitoun
Regie: Ariel Zeitoun
1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo, 11.12.17 | 01:10 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle