Fortsetzung "Hotel Heidelberg"

Hannelore Hoger, Sabine Boss (Regie), Robert Berghoff (Kamera), Annette Frier, Birgit Titze (Redakteurin), Christoph Maria Herbst, Brit Possardt (Produzentin)
Das Team zum Drehstart der Fortsetzung von "Hotel Heidelberg"

Die Geschichte rund um den Familienbetrieb der Kramers geht weiter: Gestern fiel in Heidelberg die erste Klappe für einen neuen Film der ARD-Degeto-Reihe "Hotel Heidelberg" mit Hannelore Hoger, Annette Frier und Christoph Maria Herbst in den Hauptrollen.

Sabine Boss inszeniert nach einem Drehbuch von Martin Rauhaus den dritten Film "Hotel Heidelberg – Tag für Tag". Die Dreharbeiten in Heidelberg sowie Euskirchen, Köln und Umgebung dauern voraussichtlich bis zum 28. Juli 2016.

Zum Inhalt:

Annette Kramer (Annette Frier) droht alles über den Kopf zu wachsen. Ihre Arbeit Tag für Tag im Hotel lässt wenig Zeit für Privates. Ehemann Ingolf (Christoph Maria Herbst) ist zunehmend genervt. Und als sich Annette entschließt, die Hotelküche zu übernehmen, platzt Ingolf endgültig der Kragen.

Auch Mutter Hermine (Hannelore Hoger) hält Annette auf Trab, denn Hermine ist verliebt. Und zwar ausgerechnet in den grummeligen Theaterstar Richard Karrenberg (André Jung), der in Rekordzeit das Hotel als sein Privateigentum betrachtet.

Nur die neue Köchin Daniela Frommert (Bettina Stucky) scheint ein Lichtblick: Doch schon bald erkranken mehrere Gäste des Hotelrestaurants an einer Infektion. Dabei gerät nicht nur das Hotel in Verruf, sondern auch der Biohof von Annettes Schwester Flo (Nele Kiper). Annette und die Kramers setzen alles dran, den Familienbetrieb zu retten.

7 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.