1/1

Ob ihr wollt oder nicht!

Die krebskranke Laura ist austherapiert und hat beschlossen im Kreise ihrer Familie zu sterben.

Die krebskranke Laura ist austherapiert und hat beschlossen im Kreise ihrer Familie zu sterben.

Bald tauchen auch ihre Schwestern im Elternhaus auf. Beim gemeinsamen Quatschmachen im Badezimmer lassen Toni, Laura und Susanne alle Masken fallen und vergessen für kurze Zeit Lauras Krankheit.

Laura will, dass ihr die Schwestern ganz nahe sind – auch nachts. Deswegen schlafen die vier in einem Zimmer.

Lauras älteste Schwester Susanne will sich der Todesgewissheit ihrer krebskranken Schwester nicht stellen und versucht, einen neuen Therapieplatz für Laura zu finden.

Toni hat sich in Paul verliebt und mit ihm schon Nächte am Strand verbracht. Dennoch versucht sie ihn mit ihrer Schwester Susanne zu verkuppeln.

Toni erzählt ihrer Schwester Laura von ihrer Begegnung mit Paul.

Inmitten ihrer Kindheitserinnerungen auf dem Speicher des Elternhauses sprechen sich die krebskranke Laura und ihre Schwester Toni endlich einmal ehrlich aus.

Corinna gesteht ihrer Schwester Susanne, dass ihre Ehe nicht besonders glücklich ist und sie Angst hat, dass sich ihr Mann in ihrer Abwesenheit von ihr abwendet.

Lauras Eltern hatten sich über die Jahre voneinander entfremdet. Im Angesicht des Sterbens ihrer Tochter finden sie wieder zusammen.

Auch Laura spricht sich mit ihrem Ehemann aus. Sie hat nie aufgehört Peter zu lieben und er ist an ihrer Abwesenheit verzweifelt. Nun haben sie sich wieder für Lauras letzte Tage.