SENDETERMIN Mo, 01.01.18 | 12:10 Uhr | Das Erste

Plötzlich Millionär

Plötzlich Millionär
Plötzlich Millionär | Bild: ARD

Spielfilm Deutschland 2008

Benno arbeitet wie sein bester Freund Axel als Busfahrer in dem kleinen Harzer Örtchen Wernigerode. Er liebt seinen Beruf und die schrulligen Bewohner der Gegend, die er Tag für Tag durch den Harz kutschiert. Mit Frau Tanja und Sohn Tommy führt er ein bescheidenes, aber glückliches Leben. Dann aber erfahren Benno und Axel – ausgerechnet an Bennos zehntem Hochzeitstag –, dass ihr Chef, der reiche Autohändler und Busunternehmer Brausewetter, den Betrieb der angeblich unrentablen Buslinie mit sofortiger Wirkung einstellt.

Diese Nachricht ist nicht nur ein Schock für Benno und Axel, die nun ohne Arbeit dastehen, sondern auch für die gesamte Gemeinde, die auf die Busverbindung angewiesen ist. In dieser verfahrenen Situation kommt es gerade recht, als man Benno bei der Testamentseröffnung einer kürzlich verstorbenen Tante mitteilt, dass er eine Million Euro geerbt hat.

Sehr schnell hat der frischgebackene Millionär einen Plan, wie er einen Teil des Geldes zum Wohl der ganzen Gemeinde nutzen kann: Er will Brausewetter die Buslinie abkaufen und gemeinsam mit Axel den Betrieb auf eigene Faust wieder aufnehmen. Für die kleinen Leute ist Benno ein Held. Sie feiern ihn als Wohltäter. Und auch sonst muss sich Benno über mangelnden Zuspruch nicht beklagen: Auf einmal hat er jede Menge neue "Freunde" aus den höchsten Kreisen der Gemeinde.

Vor allem der windige Brausewetter spielt sich plötzlich als sein neuer bester Freund auf, denn Brausewetter steht vor dem finanziellen Ruin und hat nur ein einziges Ziel: Bennos Million in die eigene Tasche zu wirtschaften. Fassungslos muss Tanja mit ansehen, wie ihr Mann sich unter Brausewetters Einfluss verändert und sich immer mehr von seiner Familie und seinem Freund Axel entfremdet. Gutherzig, aber auch etwas naiv, wie Benno ist, durchschaut er Brausewetters hinterhältiges Spiel nicht – und gerät in Gefahr, alles zu verlieren.

Mehr zum Film

"Plötzlich Millionär" ist eine geistreiche Familienkomödie von Martin Gies. Ausgehend von dem alten Traum vieler Menschen, einmal Millionär zu sein, erzählt der Film eine pointiert-humorvolle Geschichte von Geld und Moral, großen Zielen und falschen Freunden. Die Hauptrollen spielen Uwe Steimle und Jürgen Tarrach, in weiteren Rollen sind Thomas Rühmann und Claudia Schmutzler zu sehen.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Benno Gütermann Uwe Steimle
Herr Muff Hubertus Hartmann
Julia Watzke Chantal Hourticolon
Ramona Distel Laura Antonia Roge
Frau Distel Julia Hansen
Erika Schwertfeger Veronika Nowag-Jones
Herr Stieglitz Markus Lerch
Graf Rosenstedt Stephan Szász
Herr Kessel Peter W. Bachmann
Janine Rebecca Rudolph
Filialleiter Sebastian Müller-Stahl
Tanja Gütermann Claudia Schmutzler
Axel Watzke Thomas Rühmann
Dieter Brausewetter Jürgen Tarrach
Simone Watzke Anne Kasprik
Tommy Gütermann Adrian Frontzek
Jochen Ziemich Jo Stock
Heinz Knesebeck Udo Kroschwald
Opa Eugen Heinz W. Krückeberg
Musik: Michael Dübe
Andreas Kaiser
Kamera: Thomas Etzold
Buch: Katharina Hajos
Constanze Fischer
Regie: Martin Gies
6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo, 01.01.18 | 12:10 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle