Pia Hierzegger

Pia Hierzegger als Patricia
Pia Hierzegger in ihrer Rolle als Patricia | Bild: SWR/ORF/Stefan Haring

Hauptdarstellerin und Drehbuchautorin Pia Hierzegger bringt mit »Die Notlüge« ihren ersten Spielfilm auf die Fernsehbildschirme.

»Das alles ist für mich recht neu gewesen. Ich habe seit 2012 immer wieder an diesem Drehbuch gearbeitet, das Thema Patchwork hat mich immer schon interessiert. Ich kenne so viele solcher Situationen, das Thema beschäftigt mich. Es hat mich interessiert, mir die verschiedenen Perspektiven anzuschauen, aber ich glaube auch, dass es hier kein Richtig und kein Falsch gibt, sondern dass jeder für sich selbst entscheiden muss. Dass daraus diese Lügengeschichte geworden ist, ist beim Schreiben entstanden. Dabei hat man oft reale Menschen als Vorbilder für die Figuren im Kopf. Für mich selbst war aber immer klar, dass ich vor der Kamera am liebsten aus der Sicht von Patricia erzählen möchte, auch wenn ich für beide weiblichen Figuren am Casting teilgenommen habe. Die Herausforderung, die andere weibliche Rolle, die der Noch-Ehefrau, zu spielen, wäre groß gewesen, aber ich bin schon sehr an Patricia gehangen und wollte mich gar nicht mehr von ihr verabschieden.«

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Zum Film

Weitere Hintergrundinformationen