SENDETERMIN Mi, 21.10.15 | 20:15 Uhr | Das Erste

Ich will Dich

Ayla (Erika Maroszán) und Marie (Ina Weisse) fühlen sich zueinander hingezogen.
Ayla und Marie: Beide Frauen spüren eine Anziehung.

Fernsehfilm Deutschland 2014

Ein Film über die Macht des Begehrens

Bislang vermisst Marie nichts in ihrem Leben: die Ehe mit Bernd ist gut, die beiden Kinder stecken zwar mitten in der Pubertät und machen Schwierigkeiten, aber die gemeinsame Arbeit als Architekten erfüllt und verbindet das Paar. Man schmiedet Pläne für die Zukunft, ihr lang ge- hegter Traum – der Bau eines Hauses nach eigenen Entwürfen – ist zum Greifen nah.

Doch alles ändert sich, als Marie Ayla kennenlernt und die beiden Frauen sich ineinander verlieben. Dom, ein alter Freund des Paares, kehrt nach vielen Jahren im Ausland zurück. An seiner Seite: seine zukünftige Frau, die geheimnisvolle Ayla. Zwischen Marie, kühl, analytisch, sachlich, und Ayla, spontan, sprunghaft, verträumt, besteht von Anfang an eine große Anziehungskraft, die Marie völlig überrascht.

Ayla hat dagegen kein Problem, Marie zu begehren und sich gleichzeitig nichts sehnlicher zu wünschen, als von Dom schwanger zu werden. Sie macht keinen Hehl daraus, von Marie mehr zu wollen als nur Freundschaft. Marie versucht sich Aylas Nähe und ihren Annäherungen zu entziehen. Gleichzeitig ist sie von Aylas Charme fasziniert und überwältigt.

Leidenschaftliche Träume

Nachts träumt sie von Ayla, nackt, schön, bezaubernd. Als die beiden Frauen heimlich eine leidenschaftliche Affäre beginnen, ist Marie erfüllt von tiefen Schuldgefühlen gegenüber Bernd, andererseits weiß sie seit einiger Zeit von Bernds Büroverhältnis mit ihrer Mitarbeiterin Vicky. Bislang war Marie mit ihrem Leben zufrieden, doch nun zweifelt sie. War ihr bisheriges Leben mit Bernd eine Lüge?

Fühlt sie sich zu Frauen hingezogen und hat dies in der Vergangenheit nur verdrängt? Marie ist verwirrt, verunsichert – und hoffnungslos verliebt. Dann aber gesteht Ayla, dass sie von Dom schwanger ist. Ayla heiratet Dom, doch schon während der Feier erkennt sie, dass die Hochzeit ein Fehler war.

Während die Männer sich auf der Party betrinken, verbringen die Frauen die Hochzeitsnacht zusammen. Sie ahnen nicht, dass Maries Sohn Jonas sie beobachtet. Bei der gemeinsamen Feier der beiden Familien an Heiligabend lässt Jonas die Bombe platzen. Während ihre bisherigen Leben in Trümmern liegen, stehen die beiden Frauen vor der größten Entscheidung ihres Lebens: Können sie ihre Gefühle füreinander vergessen? Oder finden sie die Kraft sich zueinander zu bekennen und ein neues, ungewohntes Leben zu zweit zu riskieren?

Mehr zum Film

"Ich will Dich" – Ein Film über die Macht des Begehrens und die Kraft der Liebe, die zwei Frauen unerwartet trifft und nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das Leben ihrer Familie und Partner, in Frage stellt.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Marie Ina Weisse
Bernd Ulrich Noethen
Ayla Erika Marozsán
Dom Marc Hosemann
Jonas Matti Schmidt-Schaller
Buch: Kathrin Richter, Jürgen Schlagenhof
Regie: Rainer Kaufmann