SENDETERMIN Mi, 20.01.16 | 20:15 Uhr | Das Erste

Operation Zucker. Jagdgesellschaft

Operation Zucker. Jagdgesellschaft
Eigentlich hatte Karin Wegemann das LKA verlassen. Doch dann trifft sie den Journalisten Maik Fellner. Sein Thema: Kinderhandel in Deutschland. Er hat konkrete Hinweise. Wegemann kann sich dem nicht entziehen.

Während des Themenabends hatten Sie die Gelegenheit, mit den Machern des Films "Operation Zucker. Jagdgesellschaft" und einer Expertin zum Thema "Sexueller Missbrauch an Kindern" zu chatten.

»Es raubt einem den Atem, dass es auf recherchierten Tatsachen beruht.«

(Sherry Hormann, Regisseurin)

Fernsehfilm Deutschland 2015

Karin Wegemann hat sich versetzen lassen. Statt aktivem Dienst beim LKA unterrichtet sie seit einigen Monaten angehende Kollegen an der Polizeischule. Doch für eine Frau, die sich im Gegenwind am wohlsten fühlt, ist ein Leben im Stillstand nicht gemacht. Der berufliche Wechsel bringt ihr weder äußere Stabilität noch innere Ruhe. Das sehen auch ihre Vorgesetzten.

Eines Abends begegnet Wegemann dem investigativen Journalisten Maik Fellner. Seit Jahren ist der Kinderhandel in Deutschland Fellners Thema, doch seine Artikel haben letztlich keinerlei Wirkung, seine erschütternden Recherchen werden höchstens als Verleumdung verunglimpft. Fellner braucht Wegemann, aber er braucht sie als aktive Polizistin. Er setzt Wegemann unter Druck, erzählt ihr von einer 14-jährigen Zeugin, die ihn auf die Spur eines Kinderhändlerrings in Potsdam gebracht hat. Die Hinweise sind so konkret, dass auch Wegemann sich dem logischen nächsten Schritt nicht entziehen kann.

Nachdem sie ihren Vorgesetzten davon überzeugen konnte, dass sie die nötige emotionale Stabilität mitbringt, lässt sie sich nach Brandenburg schicken, um mit ihrem anfangs undurchsichtigen Potsdamer Kollegen Ronald Krug vor Ort zu ermitteln.

Mit Hilfe von Victor, dessen Freundin Laura ebenfalls dem Kinderhändlerring ausgesetzt ist, wird Wegemann auf die zehnjährige Lucy aufmerksam. Auffällig geschminkt sitzt das Mädchen alleine am Bahnsteig. Als Wegemann die Kleine anspricht, kommt eilig der angesehene Potsdamer Bauunternehmer Kai Voss dazu und stellt sich als Lucys Vater vor. Obwohl Krug und Staatsanwalt Mack für Kai Voss und seine Frau bürgen, weiß Wegemann die Zeichen zu deuten. Sie nimmt die Spur auf und entdeckt dass mit Vanessa noch ein zweites Kind neben Lucy im Haus Voss wohnt.

Karin Wegemann gerät bei ihren Ermittlungen in größte Not, denn auch die Täter wissen, dass es eine Zeugin gibt.

Volker Herres, Programmdirektor des Ersten, zum Film

»Es passiert jeden Tag. Überall in Deutschland. Der Missbrauch von Kindern ist eins der schrecklichsten Verbrechen, weil es junge Menschen zerstört und lebenslang zeichnet. Und es ist ein lukratives Geschäft: UNICEF schätzt, dass weltweit mit Kinderhandel und Kinderprostitution bei stetig steigender Nachfrage mehr Geld verdient wird als mit Waffen.

'Operation Zucker. Jagdgesellschaft' zeigt eine perfide Organisation, die hinter bürgerlicher Fassade ihren Mitgliedern Kinder 'zur Verfügung' stellt. Die Täter gehören zur besten Gesellschaft und werden durch ein Netz von Mitwissern in verantwortlichen Positionen gedeckt. Die LKA-Kommissarin Karin Wegemann, durch ihre Ermittlungen in 'Operation Zucker' traumatisiert, hofft, diesmal etwas gegen die 'Jagdgesellschaft' unternehmen zu können. Nadja Uhl verkörpert Karin Wegemann mit einer Intensität, die uns in jeder Sekunde die Verzweiflung, aber auch den Willen der Figur spüren lässt. An ihrer Seite steht Mišel Matičević als Kommissar Ronald Krug, der feststellen muss, dass sich die Täter auch in seinem persönlichen Umfeld befinden.

Alles Fiktion? Leider nein, denn der Film beruht auf sorgfältig recherchierten Tatsachen. Die Produzentin Gabriela Sperl, die Drehbuchautoren Friedrich Ani und Ina Jung sowie die Regisseurin Sherry Hormann sind tief eingestiegen in diesen Sumpf von Gewalt, mafiösen Strukturen und schnell verdientem Geld. Was sie zutage gefördert haben, ist schwer erträglich, aber genau deswegen sollten wir genau hinsehen.

'Operation Zucker' hat 2013 für Diskussionen, auch auf politischer Ebene, gesorgt und den Blick der Öffentlichkeit darauf gelenkt, dass Deutschland einer der besten 'Absatzmärkte' für den Handel mit Kindern ist. 'Operation Zucker. Jagdgesellschaft' rückt die 'Kunden' in den Mittelpunkt, ihre gutbürgerliche Tarnung und ihr undurchdringliches Netzwerk.

Sandra Maischberger wird in ihrer Sendung um 21:45 Uhr mit Gästen über den Film diskutieren. Ein Themenabend im Ersten, der eine der dunkelsten Seiten unserer Gesellschaft beleuchtet und dem ich viele aufmerksame Zuschauer wünsche.«

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Karin Wegemann Nadja Uhl
Ronald Krug Misel Maticevic
Maik Fellner Andre Szymanski
Lucy Carlotta von Falkenhayn
Kai Voss Sebastian Hülk
Laura Mathilde Bundschuh
Winfried Sudhoff Robert Schupp
Musik: Fabian Römer
Kamera: Armin Golisano
Buch: Friedrich Ani und Ina Jung
Regie: Sherry Hormann