Devid Striesow erinnert sich

Devid Striesow in "Wellness für Paare".
Devid Striesow in "Wellness für Paare".

»Nachdem ich "Halbe Treppe" gesehen und bestaunt hatte, war es mein großer Wunsch, einmal selbst in dieser Art arbeiten zu können und mit Kollegen, die daran einen Spaß und eine Lust haben, einen ganzen Film zu improvisieren. Nun zeichnet sich unser Film durch die Kürze der Zeit und die dadurch notwendigen vielen Kameras aus. Diese Arbeitsweise war die eigentliche Herausforderung, denn eine Wiederholung der einzelnen Szene war nur im Notfall, zum Beispiel bei technischem Versagen, geplant. Darin liegt der Reiz dieser Arbeit, und der erzeugt natürlich eine ungeheure Spannung bei allen Beteiligten. Man ist hellwach und freut sich auf die Reaktion des Gegenübers. Aber es besteht eben so auch nicht die Möglichkeit, Dinge anders, besser zu machen, indem man problematische Momente wiederholt. Es hat großen Spaß gemacht, zu improvisieren und sich mit seiner Figurenbiographie auf die Reise zu machen – und das ist das Besondere an diesem Film. Generell wäre ein nächster Schritt für mich, nicht die Echtzeit als Maßstab zu haben, sondern einen Film komplett ohne Drehbuch entstehen zu lassen, bei dem die Szenen dann in verschiedenen Varianten und Konstellationen gespielt werden.«

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.