1/1

Das Kindermädchen: Mission Mauritius

Geht nicht, das gibt’s nicht bei Henni Höffner! Von Beruf Überlebenskünstlerin hat die patente Endfünfzigerin bisher noch jede Klippe überwunden. Da der eigene Kiosk in München pleite und der Rentenanspruch eher mau ist, muss sie sich etwas einfallen lassen.

Geht nicht, das gibt’s nicht bei Henni Höffner! Von Beruf Überlebenskünstlerin hat die patente Endfünfzigerin bisher noch jede Klippe überwunden. Da der eigene Kiosk in München pleite und der Rentenanspruch eher mau ist, muss sie sich etwas einfallen lassen.

Die Begegnung mit dem sympathischen Berufsberater Herrn Loibinger bringt Henriette auf eine Idee.

Henriettes Enkel Toby hilft ihr beim Aufbau einer nicht ganz "astreinen" Website.

Henriette ist glücklich. Sie hat es geschafft als international operierende, exklusive Kinderbetreuerin einen Job auf der Trauminsel Mauritius zu ergattern.

Ihre erste Reise führt sie auf die Trauminsel Mauritius, wo sie dem frisch verwitweten, in menschlichen Fragen hoffnungslos überforderten Hoteldirektor Dieter Waldner in der Kinderbetreuung unter die Arme greifen soll. Kein leichtes Unterfangen, denn Henriette besitzt zwar Improvisationstalent, allerdings fehlt ihr im Umgang mit Kids jegliche Routine.

Die Kinder Marie und Stella merken schnell, dass Henriette anders ist. Sie müssen ihr neues Kindermädchen sogar wecken.

Außerdem müssen sie ihr alles erklären.

So hat sich Marie die Hilfe bei ihren Schulhaushaufgaben von ihrem neuen Kindermädchen Henriette nicht vorgestellt.

Doch Dank ihres Improvisationstalentes weiß sie sich immer zu helfen.

Dieter Waldner (Stephan Grossmann) und seine beiden Töchter Stella (Ella Gertz) und Marie (Pia Soppa) wundern sich über Henriettes Ideen.

Henriette verbringt mit Stella und Marie einen tollen Tag im Tierpark.

Die Kinder haben dank Henriette eine wundervoll entspannte Zeit.

Doch sie kommt nicht überall so gut an. Jacqueline nimmt sie ins Gespräch.

Henriette durchschaut den Plan von Veronika Fuchs.