Interview mit Florian Panzer

Jackie (Paula Kalenberg) und Martin (Florian Panzer) besuchen  „Omma“ (Barbara Nüsse) im Krankenhaus.
Jackie und Martin besuchen "Omma" im Krankenhaus. | Bild: ARD Degeto / Erika Hauri

Was haben Sie beim Lesen des Drehbuchs gedacht?

Ich habe mich gefreut, wieder mit Nana Neul zusammen zu arbeiten. Ich schätze ihre kluge, überlegte, ruhige und humorvolle Art zu inszenieren.

Warum gelingt es Serge, die Beziehung zwischen Martin und Jackie so durcheinanderzuwirbeln?

Serge ist unbekümmert und ungebunden. Das reizt Jackie und Martin, die sich auf ihn einlassen und mit ihren Grenzen konfrontiert werden.

Martins Traum ist Australien – waren Sie schon einmal dort, verbindet Sie etwas mit diesem "Sehnsuchtsland"?

Ich habe, als ich 18 Jahre alt war, knapp ein Jahr in Australien gelebt. Da gibt es viele starke Erinnerungen, vieles, was mich geprägt hat. Wahrscheinlich ist es aber egal, welches Land man als erstes allein bereist, es ist immer eindrücklich und wichtig.

Gibt es einen Traum, den Sie gern einmal verwirklichen möchten?

Ich wünsche mir, dass meine Kinder in einer friedlichen, offenen und freien Gesellschaft aufwachsen, in der sie reisen können, Erfahrungen machen und bereichert werden durch die Vielfalt, die es gibt.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.