Karoline Schuch als Katharina Luther

Katharina hat das Schwarze Kloster renoviert, um mit Luther dort zu leben.
Katharina hat das Schwarze Kloster renoviert, um mit Luther dort zu leben.

Katharina: "Man hat mir schon gesagt, Ihr seid kein Mann zum Heiraten."

Luther: "Ich hörte, dasselbe sagt man über Euch auch."

Über eine der Reformation nahestehende Verwandte ist die 24-jährige Zisterzienser-Nonne an Schriften von Martin Luther gelangt, die sie tief bewegen und darin bestärken, das Klosterleben aufzugeben. Sie kann einige ihrer Ordensschwestern überzeugen, gemeinsam mit ihr nach Wittenberg zu fliehen. Dort angekommen, muss sie sich in einer völlig anderen Welt als der des Klosters zurechtfinden. Ohne den Schutz einer Familie ist sie auf sich gestellt – und eine Heirat ist die einzige Möglichkeit wirtschaftlich versorgt zu sein. Doch Katharina kann sich nicht fügen und lehnt alle Heiratskandidaten ab. Nur Martin Luther bestärkt sie in ihrem Glauben an sich. Entgegen allen Warnungen beschließt sie, den 16 Jahre älteren Reformator zu heiraten. Für die Wittenberger ein Skandal – ein Mönch und eine Nonne. Doch Katharina kämpft für ihre Ehe und für ihr Leben in Freiheit. Auch wenn tief verwurzelte Ängste aus ihrer Zeit im Kloster sie immer wieder einholen.

Blättern zwischen Darstellern

Blättern zwischen Darstellern