Katharina von Bora

sächsische Landadelige, Ordensschwester und Ehefrau von Martin Luther

Katharina von Bora, Gemälde Lucas Cranach
Katharina von Bora, Gemälde Lucas Cranach

• geboren 1499 in Lippendorf
• 1504 Eintritt in das Augustiner-Chorfrauenstift Brehna
• 1509/10 Zisterzienserkloster Marienthron in Nimbschen bei Grimma
• 1515 Ablegung ihrer Gelübde; sie kommt mit den Schriften Luthers in Berührung
• 1523 Flucht mit weiteren Ordensschwestern aus dem Kloster
• Unterschlupf bei Luthers Freunden in Wittenberg
• 1525 Hochzeit mit Luther
• Katharina und Martin Luther bekommen sechs Kinder: Johannes, Elisabeth, die im frühen Kindesalter starb, Magdalena (starb mit 12 Jahren), Martin, Paul und Margarethe
• 1546 Tod Martin Luthers
• 1546 Flucht Katharina von Boras und ihrer Kinder vor dem Schmalkaldischen Krieg nach Magdeburg
• 1547 Rückkehr nach Wittenberg
• 1552 erneute Flucht vor der Pest nach Torgau, Tod Katharina von Boras

Grabplatte Katharina von Bora, Stadtkirche St. Marien, Torgau
Grabplatte Katharina von Bora, Stadtkirche St. Marien, Torgau