Interview mit Amanda Abbington

Amanda Abbington spielt Mary Watson
Amanda Abbington spielt Mary Watson

Wie hat es sich angefühlt, zurück am Set von Sherlock zu sein?

Es war wunderbar, zurück am Set zu sein. Ich liebe Sherlock, und ich liebe es dazuzugehören, und in dieser Staffel ist es besonders spannend und dramatisch. Es war großartig, mit allen wieder zusammen zu sein, mit vielen alten Gesichtern, aber auch einigen neuen.

Gibt es in Mary noch etwas, das sich nach ihrem Leben als Geheimagentin sehnt?

Ich denke, Mary lebt in beiden Lagern. Einerseits sehnt sie sich nach dem abenteuerlichen Teil ihres alten Lebens, aber es gibt auch noch die Begeisterung für John und Sherlock. Sie mag auch das Familienleben mit jemandem, den sie liebt und der sie liebt. Das hat sie früher nie zugelassen; das Zusammensein mit John gibt ihr ein Gefühl der Vollendung.

Wie würden Sie Marys Beziehung zu Sherlock beschreiben?

Marys Beziehung zu Sherlock ist interessant, feurig und turbulent. Er mag sie wirklich, und sie mag ihn wirklich. Was ihren Bedarf an Spannung und Abenteuer angeht, sind sie aus demselben Holz geschnitzt, und sie respektieren einander.

Wie beeinflussen die Frauen Sherlocks Art zu denken?

Er respektiert Mrs. Hudson, er respektiert Molly und er respektiert Mary. Wir haben gesehen, wie er sich in den vier Staffeln entwickelt hat und offener geworden ist. Es ist wunderbar, dass Mark und Steven sehr interessante, brüchige und starke Frauenrollen schreiben. Das ist großartig zu sehen und phantastisch zu spielen. Alle Frauen in den Filmen lieben ihre Rollen mit all ihren Fehlern.

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.