SENDETERMIN Fr, 05.01.18 | 22:45 Uhr | Das Erste

Sherlock – Die Hunde von Baskerville

Sherlock und Watson
Holmes und Watson ahnen, dass hinter der Legende um den Hund von Baskerville eine ganz rationale Erklärung steckt. | Bild: ARD Degeto/BBC/Hartwood Films 2012

Spielfilm Großbritannien 2011

Auch Sherlock Holmes zeigt manchmal Nerven. Der Nikotinentzug und ein Mangel an aufregenden Fällen setzen dem genialen Ermittler gewaltig zu. Er ist nervös, gereizt und tödlich gelangweilt. Erst als ein verstörter junger Mann mit einer völlig verrückt klingenden Geschichte auftaucht, kommen seine Lebensgeister wieder auf Touren: Henry Knight musste als kleiner Junge erleben, wie sein Vater in den Sümpfen von Dartmoor von einer hundeartigen Bestie zerfleischt wurde. Die Hintergründe der Attacke blieben ungeklärt, das blutrünstige Tier wurde nie aufgespürt.

20 Jahre später leidet Henry noch immer unter einem schweren Trauma. Um endlich Klarheit über die damaligen Ereignisse zu bekommen und seine Ängste zu überwinden, bittet er Holmes und Dr. Watson um Hilfe. Die beiden wittern eine spannende Herausforderung und machen sich umgehend auf den Weg ins ländliche Dartmoor. Der mysteriöse Hund ist in der Region längst zu einer schaurigen Legende geworden, die zahlreiche Touristen anlockt.

Nicht weniger unheimlich erscheint die streng gesicherte Baskerville Militäranlage, die ein geheimes Forschungslabor beherbergt. Mit einer waghalsigen Hochstapelei verschaffen die zwei Spürnasen sich Zugang zu dem Areal. Sherlock ahnt, dass er hier der Lösung des rätselhaften Falls auf die Spur kommen könnte. Allerdings gibt es Personen, die keinerlei Interesse an seinen Schnüffeleien haben.

Bald wird Holmes bei einem nächtlichen Ausflug ins Moor selbst mit der grauenerregenden Bestie konfrontiert – ein Erlebnis, das den sonst so abgebrühten Mann in panische Angstzustände versetzt. Auch Henry fühlt sich immer stärker von der Bestie verfolgt und droht dem Wahnsinn zu verfallen. Mit aller Kraft kämpft Sherlock gegen seine Ängste an und versucht, Herr seiner Sinne und seines Verstandes zu bleiben. Erst als es schon fast zu spät ist, beginnt er das grausame Komplott zu durchschauen.

Mehr zum Film

"Die Hunde von Baskerville", die fünfte Folge der britischen Krimireihe "Sherlock", modernisiert auf clevere Weise die wohl berühmteste Kriminalgeschichte von Sir Arthur Conan Doyle. Drehbuchautor Mark Gatiss, der auch Sherlocks Bruder Mycroft verkörpert, adaptiert die Geschichte als moderne Horrorstory mit überraschender Schlusspointe. Besondere Spannung zieht er aus dem Kniff, dass Sherlock Holmes' Genialität diesmal in puren Wahnsinn zu kippen droht. Benedict Cumberbatch ("Dame, König, As, Spion") und Martin Freeman ("Der Hobbit") spielen das unschlagbare Ermittler-Duo Holmes & Watson mit eigenwilligem Charme und einem trockenem Humor, dem man sich nur schwer entziehen kann.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Sherlock Holmes Benedict Cumberbatch
Major Barrymore Simon Paisley Day
Dr. Mortimer Sasha Behar
Corporal Lyons Will Sharpe
Fletcher Stephen Wight
Gary Gordon Kennedy
Billy Kevin Trainor
Grace Rosalind Knight
Henry als Kind Sam Jones
Reporterin Chipo Chung
Dr. John Watson Martin Freeman
Mrs. Hudson Una Stubbs
Detective Inspector Lestrade Rupert Graves
Mycroft Holmes Mark Gatiss
Jim Moriarty Andrew Scott
Henry Knight Russell Tovey
Dr. Stapleton Amelia Bullmore
Dr. Frankland Clive Mantle
Musik: David Arnold
Michael Price
Kamera: Fabian Wagner
Buch: Mark Gatiss
Regie: Paul McGuigan
2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Fr, 05.01.18 | 22:45 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle