1/1

Der lügende Detektiv

Sherlock hofft vergeblich, dass Watson ihm nicht die Schuld an dem Tod von Mary gibt.

Sherlock hofft vergeblich, dass Watson ihm nicht die Schuld an dem Tod von Mary gibt.

Sherlock versucht den schmerzhaften Verlust seines Freundes Dr. John Watson selbstzerstörerisch mit Drogen zu betäuben.

Mrs. Hudson macht sich Sorgen um Sherlock und hält ihn in Schach.

Dr. John Watson hat Molly Hooper gebeten, Sherlock zu untersuchen, der sich mit Drogen betäubt.

Es steht nicht gut um Sherlock.

Sherlock Holmes hält den Geschäftsmann Culverton Smith für einen Serienkiller. Dieser präsentiert sich in der Öffentlichkeit als kinderliebender Wohltäter.

Smith legt sich mit Sherlock Holmes an und spielt sein eigenes Spielchen.

Kann Sherlock dem Geschäftsmann eine Falle stellen, oder ist er längst zum Spielball geworden?

Watson findet in Sherlocks Wohnung eine Videobotschaft und ist alarmiert.