1/1

Angélique – Eine große Liebe in Gefahr

Frankreich, im 17. Jahrhundert: Angélique, rebellische Tochter einer verarmten Adelsfamilie, ist außer sich ...

Frankreich, im 17. Jahrhundert: Angélique, rebellische Tochter einer verarmten Adelsfamilie, ist außer sich ...

... denn per Vertrag soll sie den reichen, älteren Grafen Joffrey de Peyrac heiraten.

Zähneknirschend fügt sie sich aber diesem "Verkauf", um den Familienbesitz zu retten. Dabei ahnt sie nicht, ...

... dass Joffrey ihre große Liebe wird.

Doch die Romantik der Ehejahre endet jäh, als beide Opfer einer Intrige am Hof des Königs Ludwig XIV. werden.

Joffrey wird der Hexerei beschuldigt und verurteilt.

Und Angélique, die alles unternimmt, um den geliebten Mann zu retten, gelingt es nicht, Verbündete zu finden. Sie schwebt selbst in größter Gefahr.

Als Kind war Angélique zufällig Zeugin eines Komplotts gegen den König. Den Beweis, einen Stapel Briefe, hat sie gut versteckt – und die Verschwörer von damals werden nicht aufgeben, sie zu jagen. Um sich vor ihren Verfolgern zu verstecken, tarnt sie sich und taucht ab in die Pariser Unterwelt.

Doch den erbitterten Kampf um Joffrey gibt sie nicht auf. Und auch Graf Joffrey de Peyrac kämpft, um seine große Liebe wiederzusehen.