Fernsehpremiere im SommerKino: "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"

am Montag, 4. Juli 2016 um 20:15 Uhr im Ersten

Mit 100 Jahren zum Alteisen? Nein, für Allan (Robert Gustafsson) kommt das nicht in Frage. Während die Geburtstagsvorbereitungen im Altersheim laufen, verschwindet der Jubilar. Nach einer frühen Karriere als Sprengmeister aus Leidenschaft für die unterschiedlichsten Regimes und einer Tätigkeit als vielbeschäftigter Doppelagent beginnt mit diesem Schritt eine nicht weniger spannende Episode seines Lebens.

Plakat zu "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"
Plakat zu "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"

Allan stolpert quasi über einen Koffer voller Geld. 50 Millionen Kronen sind ja kein Pappenstiel, und so nimmt es wenig Wunder, dass die unehrlichen „Beauftragten" des noch unehrlicheren Eigentümers die Barschaft wiederhaben wollen. Doch unverhofft kommt oft: Allan findet echte Freunde, die ihm aus der Patsche helfen, was den einen oder anderen Verfolger teuer zu stehen kommt. Und wer kann schon wissen, was das Leben noch alles bereit hält? Alter Schwede!

Romanvorlage war Weltbestseller

Die gleichnamige Romanvorlage von Jonas Jonasson um den sprengstoffaffinen Sonderling war bereits ein Weltbestseller und auch in den deutschen Kinos war die skurril-liebenswerte Geschichte mit knapp 1,2 Millionen Besucher äußerst erfolgreich.

"Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" ist eine Nice Flx Pictures Produktion in Koproduktion mit Film i Väst, TV4, Buena Vista International Sweden, Nordsvensk Filmunderhållning, in Kooperation mit der Tele München Gruppe, C More Entertainment, Wild Bunch Benelux Distribution, mit Unterstützung von The Swedish Film Institute and Nordic Film and TV Fund.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.