Die Rollen

Christiane Hörbiger spielt Hanna Berger

Hanna Berger (Christiane Hörbiger)
Christiane Hörbiger spielt Hanna Berger

Hanna ist 75 Jahre alt und kann es nicht fassen, dass sie von jetzt auf gleich nicht nur ihren Mann verloren hat, sondern auch noch verarmt ist. Die Wut darüber, dass sie nichts von dem geschäftlichen und privaten Bankrott wusste, weicht der Ohnmacht, wie es weitergehen soll. Der für sie inakzeptable Rat vom Sozialamt, das gut gemeinte Übernachtungsangebot ihrer Freundin und ihrer Tochter, zu der sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hat, können sie zwar kurzfristig von der Straße holen, geben ihr emotional aber den Rest. Hanna kapituliert ... Sie rutscht in die Welt der Obdachlosen und erlebt und erträgt die brutale Realität im Frauenheim, auf Parkbänken und unter Brücken.

Margarita Broich spielt Elke Berger

Elke Berger (Margarita Broich)
Margarita Broich spielt Elke Berger

Elke lebt seit vielen Jahren zufrieden mit ihrem Lebensgefährten und ihrer Tochter. Ein tiefgreifender Disput mit ihrer Mutter hat sie vor vielen Jahren dazu veranlasst, sich für immer von ihren Eltern loszusagen und sie vor ihrer eigenen Familie für tot zu erklären. Das plötzliche Ableben des Vaters setzt bei Elke eine emotionale Achterbahnfahrt in Gang. Auf der Beerdigung schafft sie es noch, ihrer Mutter aus dem Weg zu gehen. Doch sie muss schließlich erkennen, dass sie trotz innerer Zerrissenheit diejenige ist, die jetzt aktiv werden muss.

Dirk Borchardt spielt Lars Wolter

Elke Bergers (Margarita Broich, li.) Lebensgefährte Lars (Dirk Borchardt) und Tochter Paula
Dirk Borchardt spielt Lars Wolter

Lars ist der Lebensgefährte von Elke. Überrascht und wütend ist er darüber, dass Elke ihn und ihre Tochter Paula Jahre lang über die Existenz ihrer Eltern belogen hat. Nachdem er mühsam und fast bis zur Zerreißprobe der Beziehung die ganze Wahrheit über das familiäre Zerwürfnis zwischen Hanna und Elke erfährt, ist Lars derjenige, der mit viel Empathie und Überzeugungskraft daran arbeitet, dass Elke sich der Verantwortung stellt.

Nadine Boske spielt Mecki

Mecki (Nadine Boske)
Nadine Boske spielt Mecki

Mecki ist eine heruntergekommene Punkerin von Ende Zwanzig. Das Leben auf der Straße hat sie hart und ruppig gemacht. Die Geschichte ihres eigenen Scheiterns erzählt sie emotionslos, knapp und bündig. Sie hat die Hoffnung auf ein besseres Leben für sich abgehakt. Mit harter Schale und weichem Kern setzt sich Mecki dennoch immer wieder kleine Leuchttürme, indem sie sich auf ihre Art für die Schwächeren einsetzt.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.