Die Darsteller von "Ende der Geduld"

Martina Gedeck spielt Corinna Kleist

Das Ende der Geduld: Corinna Kleist (Martina Gedeck) spricht mit Rafiq al Wahid (Mohamed Issa).

Corinna Kleist (49) Jugendrichterin am Amtsgericht Tiergarten. Zuständig für das Rollbergviertel in Neukölln. Engagiert. Konsequent. Ungeduldig.

Martina Gedeck über ihre Rolle:

»Die Arbeit an der Figur Kirsten Heisig war für mich in vielerlei Hinsicht interessant. Sie war als Richterin eine Frau, die versucht hat, Missstände aufzuheben. In ihrer Arbeit ging sie bis an die Grenzen des Machbaren, vielleicht sogar darüber hinaus. Sie ging unkonventionelle Wege, hatte keine Angst zu polarisieren und hat gesagt, was sie dachte. Ihr plötzlicher Tod hat das Land und besonders Berlin erschüttert und verstört. Es ist gut, einen solchen Menschen nicht zu vergessen, und der Film wird dazu beitragen. Für mich war es eine intensive und sinnfällige Arbeit.«

Jörg Hartmann spielt Herbert Wachowiak

Das Ende der Geduld: Herbert Wachowiak (Jörg Hartmann) ist nachdenklich.

Herbert Wachowiak (51) ist der Kollege von Kleist. Jugendrichter und designierter Nachfolger des Gerichtspräsidenten. Locker. Jovial. Tolerant.

Jörg Hartmann über seine Rolle:

»Toleranz gegenüber jedem Menschen und seiner Andersartigkeit ist für mich selbstverständlich und erste Bürgerpflicht. Aber nur dann, wenn der andere auch mich und meine Andersartigkeit toleriert. Wenn individuelle Freiheit auf Kosten anderer geht, sie dem Einzelnen, der Gesellschaft, dem öffentlichen Leben schadet, ist Toleranz fehl am Platz.Ohne klare Regeln des Miteinanders ist das öffentliche Leben nicht zu meistern.«

Sascha Alexander Geršak spielt Polizeiobermeister Hück

Das Ende der Geduld:

Der 32 Jahre alte Polizeibeamte in Neukölln, weiß, wovon er redet, wenn es um seine Neuköllner Klientel geht. Markig. Vorlaut. Desillusioniert.

Sesede Terziyan spielt Devrim

Das Ende der Geduld:

Devrim ist erst 27. Die Polizistin ist die türkische Kollegin von Hück.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.