"Zorn – Kalter Rauch"

Drehstart für den fünften Teil der Krimireihe im Ersten

Axel Ranisch und Stephan Luca in "Zorn – Vom Lieben und Sterben"
Axel Ranisch und Stephan Luca in "Zorn – Vom Lieben und Sterben"

Am Mittwoch, 2. November 2016, haben in Halle/Saale die Dreharbeiten für "Zorn – Kalter Rauch" begonnen. Regie führt der "Tatort"-erfahrene Andreas Herzog nach dem Drehbuch von Bestseller-Autor Stephan Ludwig. In den Rollen des Ermittlerpaares stehen wieder Stephan Luca als Zorn und Axel Ranisch als Schröder vor der Kamera. An ihrer Seite erneut Alice Dwyer als Staatsanwältin Borck und Katharina Nesytowa als Zorns Freundin Malina. Für die Episodenhauptrollen konnte ein hochkarätiger Cast gewonnen werden: Devid Striesow als Zettel, Sylvester Groth als Adam Völx, Steffi Kühnert als Alma sowie Judith Engel als Donata.

Gedreht wird voraussichtlich bis 2. Dezember 2016. Die Ausstrahlung ist 2017 auf dem Sendeplatz "Der DonnerstagsKrimi" im Ersten geplant.

Worum geht es?

In "Zorn – Kalter Rauch" ist nichts mehr, wie es einmal war: Hauptkommissar Claudius Zorn sollte sich eigentlich freuen, schließlich bekommt seine Freundin Malina bald ihr gemeinsames Kind. Doch die werdende Mutter verhält sich seltsam. Zorn verdaut nicht ganz, dass sein ehemaliger Untergebener Schröder jetzt sein Vorgesetzter ist.

Und dann regnet es auch noch Fische auf die Stadt. Bei der morgendlichen Reinigungsaktion findet man zudem ein künstliches Hüftgelenk, das einer Frau Zettel eingesetzt wurde. Die ist allerdings verschwunden. Deren Mann, ein ehemaliger Popstar, wiederum kann den Ermittlern nicht helfen. Oder will er nur nicht? Was die Ermittler nicht wissen: Zettel wird mit dem Tod bedroht.

Und als ob das noch nicht genug ist, wird auch noch im Zoo ein Pfleger von einem Elefanten getötet. Zorn und Schröder versuchen herauszubekommen, ob und wie das alles zusammenhängt. Zu allem Übel bröckelt auch noch die Beziehung zwischen Malina und Claudius Zorn. Er muss sich entscheiden und Privates ordnen.

Die Redaktion liegt bei Jana Brandt und Melanie Brozeit (beide MDR) sowie Katja Kirchen (ARD Degeto).

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.