Safran-Milchreis mit Feigen

Safran-Milchreis mit Feigen
Safran-Milchreis mit Feigen

Zutaten

Für 4–6 Portionen
  • 0,1 g Safranfäden (1 Döschen)
  • 250 g Rundkornreis (Milchreis oder Risotto-Reis)
  • 1 l Milch
  • Salz
  • 150 g gesüßtes Weißbrot (Stuten, Hefezopf oder Milchbrötchen)
  • 1½ El Butter
  • 6–7 El Zucker
  • 3 El Pistazienkerne
  • 5 frische Feigen
  • 100 ml roter Portwein
  • 1–2 Tl Zitronensaft
  • 150 g geschlagene Sahne
  • 1 El Honig
  • 1–2 Stiele Minze

Zubereitung

  • Safranfäden in 3 El heißem Wasser einweichen. Reis, Milch und 1 Prise Salz in einem Topf zugedeckt unter gelegentlichem Rühren aufkochen. Safran mit dem Sud zugeben. Bei sehr milder Hitze zugedeckt 20 Min. quellen lassen.
  • Weißbrot klein würfeln. ½ El Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Brotwürfel zugeben, mit 2 El Zucker bestreuen und bei mittlerer Hitze goldgelb rösten. Inzwischen die Pistazienkerne klein hacken. Zu den Brotwürfeln geben und kurz mitrösten. Alles auf einen Teller geben.
  • Pfanne auswischen und 1 El Butter darin erhitzen. 1 El Zucker und die Feigen mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne geben und goldgelb karamellisieren. Feigen wenden und mit Portwein ablöschen. 1–2 Min. einkochen und mit etwas Zitronensaft würzen.
  • Den Milchreis mit 3–4 El Zucker würzen. Kurz vor dem Servieren die Schlagsahne untermischen. Den Milchreis mit den Croûtons und den Feigen anrichten. Mit etwas Honig und dem Feigensud beträufelt und mit Minze verziert servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden erst durch die Redaktion freigeschaltet.

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Andere Rezepte