DasErste.de - Springe direkt zu

Inhalt.
Hauptnavigation.
Suche.

Aufmachergrafik zu Tim Mälzer kocht!
Inhalt

Tim Mälzers Tagebuch – 14. Mai 2011 (Wh. vom 08. Mai 2010)

Liebe Hobby-Köche und Köchinnen!

Tim Mälzer (Bild: NDR/Dreysse) Bild vergrößern bzw. verkleinern Bildunterschrift: Tim Mälzer ]
der Volksmund sagt "Wer Spargel isst, der sündigt nicht" – das kann ich als alter Pinneberger Rabauke zwar nicht bestätigen, aber das Stangengemüse esse ich trotzdem für mein Leben gern!

Spargel ist nicht nur zart und lecker, sondern auch so herrlich einfach in der Zubereitung – den Spargel schälen und jeweils 5, 6 Stangen mit Band zusammenhalten und im Wassertopf aufkochen und bissfest garen lassen. Kleiner Tipp: Ein Esslöffel Zucker reduziert die Bitterstoffe – das ist auch der Grund, warum manche Menschen Spargel nicht mögen. Und die wissen gar nicht, was sie versäumen!

Als Soße zum Spargel gehört natürlich ganz klassisch die Hollandaise. Ich bevorzuge allerdings eine Abwandlung davon, die Bernaise. Die schmeckt durch ihre Kräuter einfach kräftiger – und durch die Zugabe von Tomatenmark wird sie noch gut fruchtig und bekommt eine schöne goldbraune Farbe. Dazu jag' ich feindünne Rinderfiletschnitzel durch die Panierstraße und hau' sie für maximal 2 Minuten in die Pfanne – ein perfekt rustikal-deftiger Ausgleich zum Spargel – und ein Gedicht von einem Gericht!

Mehr Küchenprosa gibt's am Samstag um 15:30 Uhr im Ersten, ich freu mich auf Sie!

Ihr Tim Mälzer