DasErste.de - Springe direkt zu

Inhalt.
Hauptnavigation.
Suche.

Aufmachergrafik zu Tim Mälzer kocht!
Inhalt

Tim Mälzers Tagebuch – 24. September 2011

Liebe Hobby-Köche und Köchinnen,

Tim Mälzer (Bild: NDR/Dreysse) Bild vergrößern bzw. verkleinern Bildunterschrift: Tim Mälzer ]
gebratene Calamaretti mit Rote Bete-Salat sind sicher nicht jedermanns Sache – dabei ist diese Kombination aus Tintenfisch und Rübenraspeln bei der richtigen Zubereitung ein echter Leckerbissen!

Geschmacklich sind Calamaretti gar nicht fischig, sondern eher süßlich. Und die Konsistenz erinnert an zartes Kalbfleisch. Zusammengefasst kann man sagen: Die kleinen Langarmer schmecken verdammt viel besser, als sie aussehen. Und sind echt einfach in der Zubereitung: In der bockeheißen Pfanne kurz anbraten, salzen, pfeffern – fertig! Butterzart und extrem schmackhaft! Und das ist auch schon das ganze Geheimnis dabei – die Calamaretti dürfen die Pfannenhitze nur kurz spüren. Wenn sie zu lang angebraten werden, besteht nämlich "Gummischlauch"-Gefahr.

Dazu ein Rote Bete-Salat! Ich bevorzuge die Ringelbete, die sieht einfach interessanter aus. Den Salat mariniere ich einfach nur mit ein wenig Limettensaft, Salz und Zucker. Brunnenkresse unterheben und frei Schnauze mit einem selbst gemachten Maracujadressing anrichten – ein Traum! Und eine perfekte Ergänzung zu den Calamaretti!

Dieses leckere Gericht würde auch meinem Freund und Fischexperten Steffen Henssler zusagen. Und wie der seinen Senf dazugibt – und welches Chaos regiert, wenn zwei Profiköche mit großem Ego zusammen an einem kleinen Herd werkeln, sehen Sie am Samstag um 15:30 Uhr im Ersten!

Bis dahin
Ihr Tim Mälzer