Tim Mälzers Tagebuch – 26. Juli 2014

(Erstausstrahlung am 25. Juni 2011)

Liebe Hobbyköche und -köchinnen,

Tim Mälzer
Tim Mälzer

die einfachste Methode, um gewohnte Speisen abwechslungsreich zu variieren, sind für mich Marinaden!

Ich rate den Leuten immer wieder, kein fertig mariniertes Fleisch zu kaufen, denn oft ertrinkt es förmlich in seiner Einlage. Und wenn Marinaden zu kräftig sind, kleistern sie mir den Grundgeschmack des eigentlichen Produkts zu. Deswegen empfehle ich, die Marinaden selbst frisch herzustellen.

Ist ja auch kein Hexenwerk: Wenn ich zum Beispiel eine frische Hähnchenbrust habe, dann braucht die nicht viel: ein bisschen Salz und Pfeffer, Olivenöl und frische Kräuter – zusammenrühren, einstreichen, fertig ist die Laube!

Oder haben Sie mal leckeren Schweinebauch mit einer selbst gemixten Teryiaki-Soße probiert? Einfach Sojasauce, Sesamöl, Zucker, Wein und Essig mischen, das war’s! Das Ergebnis: ein Traum – und so simpel! Genauso wie meine Hähnchenkeulen mit Tandoori-Joghurt-Paste, angereichert mit einem Schuss Honig, herrlich!

Und diese Zubereitungsmethoden eigenen sich nicht nur für den Ofen, sondern auch hervorragend fürs anstehende Grillfest!

Und wie das geht, sehen Sie am Samstag um 15:03 Uhr im Ersten!

Ihr Tim Mälzer

Suche

Gefilterte Suche nach Rezepte für Beilagen
Gefilterte Suche nach Rezepte mit Fisch
Gefilterte Suche nach Rezepte mit Fleisch
Gefilterte Suche nach Rezepte mit Gemüse und Salat
Gefilterte Suche nach Rezepte für Süßes

Mehr zur Sendung