DasErste.de - Springe direkt zu

Inhalt.
Hauptnavigation.
Suche.

Aufmachergrafik zu Tim Mälzer kocht!
Inhalt

Tim Mälzers Tagebuch – 29. Oktober 2011

Liebe Hobby-Köche und Köchinnen,

Tim Mälzer (Bild: NDR/Dreysse) Bild vergrößern bzw. verkleinern Bildunterschrift: Tim Mälzer ]
zu dieser Jahreszeit geht es bei mir in der Küche immer besonders wild zu! Denn obwohl Wildfleisch eigentlich das ganze Jahr über Saison hat, schmeckt uns Deutschen Hirsch, Kaninchen & Co. im Herbst komischerweise besonders gut.

Diesmal koche ich mir ein fantastisches Wildschweingulasch! Mal abgesehen vom Fell liegt der Unterschied zum Hausschwein natürlich im Geschmack. Kein Wunder - bewegt sich das Wildschwein doch in unseren Wäldern in freier Natur und ernährt sich von Eicheln, Kastanien und Pilzen. Das Wildschwein hat somit von Haus aus einen guten würzigen Geschmack – und ist noch fettarm dazu!

Für mein Wildschweingulasch nehme ich das besonders zarte Schulterfleisch, das ich klein geschnitten mit viel Hitze schön scharf für die leckeren Röstaromen anbrate. Dazu Speck, Zwiebeln und Gewürze und schließlich ablöschen mit ein wenig Malzbier, das bringt die Süße. Herrlich und natürlich saulecker!

Und während mein Gulasch schließlich im Topf für mindestens 90 Minuten gart und viel Geschmack entwickelt, habe ich genug Zeit, mich um die Beilage zu kümmern: Spätzle!

Und warum dafür mein Freund und Kollege Alexander Herrmann mit mir hinterm Küchentresen steht, das sehen Sie am Samstag um 15:30 Uhr im Ersten!

Ihr Tim Mälzer