SENDETERMIN Di, 03.07.12 | 22:50 Uhr | MDR Fernsehen

Siegquote 180

Logo

Polizeiruf 110

Kriminalfilm DDR 1973

Trainer Bernd aus dem Rennstall Siewers liegt mit seinem Pferd an aussichtsreicher Position auf der Zielgeraden, als ein Rad seines Sulkys wegknickt. Bernd stürzt und wird lebensgefährlich verletzt. Jemand muss sich vor dem Rennen mit einer Eisensäge an dem Gefährt zu schaffen gemacht haben.

Mögliche Motive für den Anschlag gibt es viele: Eifersucht, gekränkter Ehrgeiz und Geld, vor allem Geld. Im großen Kreis der Tatverdächtigen sprechen die Indizien besonders gegen Bernds Trainerkollegen Reimar, in dessen Futterkiste die Polizei eine Eisensäge sicherstellt, und gegen Pilz, Berufsfahrer bei Siewers.

Von Reimar hatte Bernd schon des Öfteren vielversprechende Pferde übernommen - ein herber finanzieller Verlust durch die entgangenen Siegprämien für Reimar. Und mit Pilz war es erst kürzlich zu einer Auseinandersetzung gekommen, weil Bernd den Fahrer verdächtigte, sein Tier bei Rennen bewusst zurückzuhalten, um dann mit einem Überraschungssieg die Wettquoten in die Höhe zu treiben. Die Überprüfung der Buchmacher fördert tatsächlich Erstaunliches zutage.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Direktor Schneider Hanjo Hasse
Ilona Siewers Eva-Maria Hagen
Leutnant Vera Arndt Sigrid Göhler
Oberleutnant Fuchs Peter Borgelt
Pilz Willi Schrade
Reimar Helmut Schellhardt
Siewers Joachim Tomaschewsky
Regie: Wolfgang Luderer
Drehbuch: Walter Dorn
Kamera: Peter Krause

Erstausstrahlung: 25.02.1973

Sendetermin

Di, 03.07.12 | 22:50 Uhr
MDR Fernsehen

Produktion

Dieser Film wurde vom
Fernsehen der DDR (DDR-FS) produziert.

Fälle nach Kategorien suchen

Suche im Archiv von Polizeiruf 110 nach Kommissar
Suche im Archiv von Polizeiruf 110 nach ehemaligen Kommissaren
Suche im Archiv von Polizeiruf 110 nach Titel