Dreh zu "Polizeiruf 110: Nachtdienst" beendet

Rainer Kaufmann inszeniert erstmals BR-"Polizeiruf 110"

Am 17. Dezember 2016 sind die Dreharbeiten zu "Polizeiruf 110: Nachtdienst" zu Ende gegangen. Rainer Kaufmann ("Die Puppenspieler", "Tatort: Die Liebe, ein seltsames Spiel") hat erstmals einen Münchner "Polizeiruf" inszeniert.

Hanns von Meuffels
Hanns von Meuffels ermittelt.

In "Nachtdienst" ermittelt Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) in einem Pflegeheim und trifft dort auf den Bewohner Claus Grübner, gespielt von Theaterschauspieler und Erzähler Ernst Jacobi ("Das weiße Band", "Am Abend aller Tage"). Produziert wird der "Polizeiruf 110: Nachtdienst" von die film gmbh (Produzenten: Uli Aselmann, Sophia Aldenhoven) im Auftrag des BR. Die Redaktion liegt bei Cornelia Ackers. Die Ausstrahlung im Ersten ist für 2017 geplant.

Worum geht es im "Polizeiruf 110: Nachtdienst" (AT)?

Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) zieht es in den wohlverdienten Feierabend. Da taucht die sehr verwirrte 80-jährige Elisabeth Strauß (Elisabeth Schwarz) im Kommissariat auf und berichtet von einem Mord, den sie angeblich beobachtet hat. Hanns von Meuffels nimmt die Ermittlungen auf, die ihn in ein Münchner Altenheim mit überforderten Pflegern und vielen betreuungsintensiven Patienten führen. Die Suche nach der Wahrheit erweist sich für Meuffels als sehr schwieriges Unterfangen. Es ist der Beginn einer Nacht, die er so schnell nicht mehr vergessen wird.

Vor und hinter der Kamera

Regie: Rainer Kaufmann
Drehbuch: Ariela Bogenberger, Astrid Ströher, nach einer Idee von Tom Kress
Darsteller: Matthias Brandt, Elisabeth Schwarz, Marina Galic, Philipp Moog, Florian Karlheim, Ernst Jacobi u.a.
Produktion: die film gmbh (Produzenten: Uli Aselmann, Sophia Aldenhoven) im Auftrag des BR
Redaktion BR: Cornelia Ackers
Drehzeit: 16. November - 17. Dezember 2016
Drehorte: München und Umgebung
Ausstrahlung: 2017 im Ersten

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Der Ermittler aus München

Die Fälle des Kommissars