Weitere Darsteller und ihre Rollen

Patrick Abozen als Assistent Tobias Reisser

TATORT: NARBEN Tobias Reisser (Patrick Abozen) ist der Assistent der Kommissare Ballauf und Schenk.
Patrick Abozen als Assistent Tobias Reisser

Einstecken, das kann Tobias Reisser. Denn Ballauf und Schenk fassen ihren Assistenten nicht mit Samthandschuhen an. Doch davon lässt er sich nicht entmutigen: Bei seinen Recherchen findet er heraus, dass Dr. Patrick Wangila entgegen der Aussage seiner Frau gar nicht vorhatte, für einen Ärztekongress nach Paris zu reisen.

Joe Bausch als Gerichtsmediziner Dr. Joseph Roth

TATORT: NARBEN: Dr. Joseph Roth (Joe Bausch) liefert eine erste Einschätzung zum Tathergang.
Joe Bausch als Gerichtsmediziner Dr. Joseph Roth

Das Mordopfer Dr. Patrick Wangila erlag seinen Stichverletzungen, da ist sich Dr. Joseph Roth sicher. Die Frau, die bei der Polizeirazzia ums Leben kam, hat er dagegen nicht selbst obduziert. Den Unterlagen kann der Rechtsmediziner entnehmen, dass sie an einem Genickbruch starb. Eindeutig sind auch die älteren Verletzungen: Ihre Narben deuten darauf hin, dass sie längere Zeit gefoltert wurde, bevor sie nach Deutschland kam.

Juliane Köhler als Lydia Rosenberg

Dinner und dienstlichen Tipps: Kommissar Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, links) bittet die Kriminalpsychologin Lydia Rosenberg (Juliane Köhler, links) bei Wein und asiatischem Essen um Hilfe.
Max Ballauf mit Juliane Köhler als Lydia Rosenberg

Max Ballauf klopft an die Tür von Lydia Rosenberg. Doch ihre private Beziehung steht dabei nicht im Vordergrund: Der Kommissar bittet die Polizeipsychologin, sich in Ärztekreisen umzuhören. Was erzählen ihre Kollegen über Dr. Wangila und seine fachlichen und menschlichen Qualitäten?

Anne Ratte-Polle als Vivien Wangila

Die Witwe Vivien Wangila (Anne Ratte-Polle) ist eine geübte Bogenschützin.
Anne Ratte-Polle als Vivien Wangila

Die Ehefrau von Dr. Patrick Wangila hat ihrem Mann blind vertraut. Doch erstaunlich wenig wusste Vivien Wangila offensichtlich von seinem Leben: Oder will sie vor den Kommissaren etwas verbergen? Die Auswertung ihrer Mobilfunkdaten ergibt, dass sie sich zur Tatzeit in der Nähe des Tatortes aufhielt.

Julia Jäger als Dr. Sabine Schmuck

TATORT: NARBEN Die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) überbringen Dr. Sabine Schmuck (Julia Jäger, Mitte) die Nachricht vom Tod ihres Kollegen.
Julia Jäger als Dr. Sabine Schmuck

Dr. Sabine Schmuck ist eine sehr engagierte Ärztin. Auf ihre Initiative hin bekam der aus dem Kongo stammende Dr. Patrick Wangila seine Stelle im Kölner St.-Ursula-Klinikum. Ehrenamtlich setzt sie sich auch für Menschen auf der Flucht ein. Doch mit deren zum Teil sehr tragischen Geschichten kommt sie nur schlecht zurecht.

Laura Tonke als Angelika Meyer

TATORT: NARBEN Krankenschwester Angelika Meyer (Laura Tonke) und Dr. Sabine Schmuck (Julia Jäger) waren Kollegen des Toten, der im Park vor dem Krankenhaus gefunden wurde.
Laura Tonke als Angelika Meyer

Angelika Meyer war eine stille Bewunderin von Dr. Patrick Wangila. Wie die leitende Ärztin Dr. Schmuck setzt sich auch die junge Krankenschwester für die medizinische Versorgung von Flüchtlingen ein. Wie Verbündete wirken die beiden Frauen, auch wenn sie das anderen selten zeigen.

Jerry Kwarteng als Théo Wangila

TATORT: NARBEN Théo Wangila (Jerry Kwarteng) will wissen, wer seinen Bruder Patrick ermordet hat.
Jerry Kwarteng als Théo Wangila

Mit einem kleinen Shop hat sich Théo Wangila in Köln eine Existenz aufgebaut. Der Bruder des Toten führt ein einfaches Leben. Welchem Zweck dient dann das gemeinsame Konto, auf das der ermordete Patrick regelmäßig erhebliche Beträge einzahlte?

Felix Voertler als Martin Kaiser

TATORT: NARBEN Was passierte wirklich beim Polizeieinsatz im Flüchtlingsheim? Kommissar Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, links) befragt den Leiter der Polizeiwache, Martin Kaiser (Felix Voertler, rechts).
Max Ballauf mit Felix Voertler als Martin Kaiser

Abschiebung, Einsatz im Flüchtlingsheim – das ist Alltag für den Einsatztrupp von Martin Kaiser. Zimperlich sind die Polizisten nicht. Doch für den Tod der jungen Frau aus dem Kongo dürfe man seine Leute nicht verantwortlich machen. Das will Kaiser gegenüber Ballauf und Schenk von Anfang an klarstellen.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.