1/1

Durchgedreht

Die achtjährige Anna hat sich versteckt, als in der Nacht ihre Mutter und ihr Bruder getötet wurden.

Die achtjährige Anna hat sich versteckt, als in der Nacht ihre Mutter und ihr Bruder getötet wurden.

Anna steht unter Schock. Sie will nicht darüber sprechen, was sie erlebt oder gesehen hat.

Sie ist aber die einzige Zeugin.

Das Mädchen kommt erst einmal bei seiner Tante Hilde und deren Mann Gunnar unter.

Als Annas Vater Sven Habdank am Tatort eintrifft, gerät sein Leben aus den Fugen: Er ist für die Kommissare kaum ansprechbar.

Er war in der Tatnacht auf einer Dienstreise.

Sven Habdank und seine Tochter Anna müssen jetzt alleine klarkommen.

Hat der Mordanschlag auf die Familie etwas mit seinem Job zu tun? Er ist Steuerprüfer und gilt unter den Kollegen als "harter Hund".

Hier ist die Polizei: Kommissar Max Ballauf und Freddy Schenk wollen mit dem Journalisten Ole Winthir sprechen.

Sie stellen ihn zur Rede: Er hätte ein Motiv für die Ermordung von Sven Habdanks Familie gehabt.

Auch der Unternehmer Pit Benteler ist in den Fokus des Steuerfahnders Sven Habdank geraten. Der Vorwurf: Steuerhinterziehung und Sozialabgabenbetrug. Doch ist das ein mögliches Mord-Motiv?

Oder handelt es sich doch eher um Mord aus Eifersucht? Offensichtlich gab es in der Beziehung von Sven Habdank und seiner Lebensgefährtin Freya Spannungen. Lief da etwas zwischen Svens Bruder Michael und Freya?

Zurück auf dem Revier: Tobias Reisser informiert Max Ballauf über die aktuelle Beweislage.

Für Gerichtsmediziner Dr. Joseph Roth ist der Fall klar: Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich beim Täter einen männlichen Rechtshänder.

Kommissar Max Ballauf und Freddy Schenk sind sich nicht einig: Wie sollen sie die achtjährige Anna dazu bringen, ihr Schweigen zu brechen?

Sie sind darauf angewiesen, die Achtjährige zum Sprechen zu bringen: Doch auch in der Obhut ihres Onkels Gunnar Schwalb schweigt sie ...