Wer spielt wen?

Nora Tschirner und Christian Ulmen spielen die Kriminalhauptkommissare Kira Dorn und Lessing

Kira Dorn (li, Nora Tschirner) und Lessing (re, Christian Ulmen) suchen nach Gobi.
Kira Dorn und Lessing | Bild: MDR

Die Kriminalhauptkommissare Dorn und Lessing haben alle Hände voll zu tun. Nachdem sie erfolgreich den Schächter von Kottenhain zur Strecke gebracht haben, lässt sie der Ausbruch des verurteilten dreifachen Frauenmörders Gotthilf Bigamiluschvatokovtschvili nicht zur Ruhe kommen. Den beiden Kommissaren bleibt nicht viel Zeit für Zweisamkeit. Neben den aktuellen Ermittlungen bereitet auch eine defekte Heizung in den eigenen vier Wänden den beiden Kopfzerbrechen.

Jürgen Vogel spielt Gotthilf Bigamiluschvatokovtschvili

Gobi (Jürgen Vogel) auf der Flucht.
Gobi | Bild: MDR

Der wegen dreifachen Mordes verurteilte Gotthilf Bigamiluschvatokovtschvili sitzt seit fünf Jahren in der forensischen Psychiatrie in Weimar. Von den Krankenschwestern als äußerst höflich und zuvorkommend beschrieben, hat Gobi die gesamte weibliche Belegschaft während seines Aufenthalts mit maßgestrickten Dessous beglückt. Unter Einfluss von Psychopharmaka ist er nicht mehr imstande, sich an seine Morde zu erinnern. Als sich die Untersuchungskommission gegen seine Entlassung in den Regelvollzug entscheidet, drohen ihm weitere fünf Jahre in der Psychiatrie. Gobi ergreift die Flucht – zurück bleibt eine ermordete Krankenschwester

Jeanette Hain spielt Mimi Kalkbrenner

Gobi (li, Jürgen Vogel) und Mimi Kalkbrenner (re, Jeanette Hain).
Mimi Kalkbrenner | Bild: MDR

Mimi Kalkbrenner ist Harfenistin in der Weimarer Staatskapelle und Gobis Verlobte. Sie glaubt fest an seine Unschuld. Blind vor Liebe wünscht sie sich nichts sehnlicher, als ihren Gobi ganz für sich allein zu haben. Getrieben von Eifersucht träumt sie von Kindern und einem gemeinsamen Leben außerhalb der Psychiatrie. So ist es nicht überraschend, dass sie ihren Gobi bei der Flucht vor der Polizei tatkräftig unterstützt.

Ernst Stötzner spielt Professor Elmar Eisler

Professor Eisler (Ernst Stötzner) in Bedrängnis.
Professor Eisler | Bild: MDR

Professor Eisler ist Chefarzt der Forensischen Psychiatrie und seit Gobis Verurteilung sein behandelnder Arzt. Seine Lieblingsdiagnose ist die "dissoziale Persönlichkeitsstörung", denn damit kennt er sich bestens aus. Für ihn stellt Gobis Behandlung eine Lebensaufgabe dar. Dabei schreckt er auch vor fragwürdigen Behandlungsmethoden nicht zurück. Eisler gerät ins Visier der Ermittlungen, nachdem seine Ehefrau verbrannt in ihrem Bett aufgefunden wird.

Ralf Dittrich Ralf Dittrich spielt Bruno Götze

Der einstige Kommissariatsleiter Bruno Götze ist der Vorgänger von Kurt Stich und hat vor fünf Jahren die Ermittlungen gegen Gobi geleitet. Stich bezeichnet ihn als "opportunes Stinktier", dem er wegen eines politischen Witzes drei Jahre Haft in Bautzen zu verdanken hat. Die Aufklärung der Morde und die Verurteilung Gobis waren sein letzter und spektakulärster Fall, doch seltsamerweise fehlt von der Ermittlungsakte seitdem jede Spur.

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.