Die Dreharbeiten in der "JVA Dortmund" in Magdeburg

JVA-Beamter Stefan Keller (Holger Handtke, l) informiert Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann, r) über die aktuellen Vorkommnisse in der Haftanstalt.
JVA-Beamter Stefan Keller informiert Kommissar Peter Faber über die aktuellen Vorkommnisse in der Haftanstalt. | Bild: WDR/Thomas Kost

Der neue "Tatort – Tollwut" spielt über weite Strecken im Gefängnis. Doch die Suche nach einem geeigneten Originaldrehort gestaltete sich zunächst schwierig. Letztendlich fündig wurde das Produktionsteam der Bavaria Fiction nicht im Ruhrgebiet, sondern in Magdeburg, der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. Das Anfang des 20. Jahrhunderts errichtete Gefängnis Sudenburg wurde 2013 stillgelegt. Auch die Komparsen, die Gefängnisinsassen im Film, kamen entsprechend aus der Region. Die Komparsenagentur recherchierte nach Männern – "markante, schräge, ausgefallene, gelebte Typen jeden Alters, u.a. Männer mit Tattoos, Türsteher-Typen, Bodybuilder …". Die Resonanz auf diese außergewöhnliche Ausschreibung war groß.

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.