Die Rollen im "Tatort: Die letzte Wiesn"

Georg Schemberg, Kirsten Moosrieder und Korbinian Riedl
Georg Schemberg, Kirsten Moosrieder und Korbinian Riedl sind nicht immer einer Meinung.

Kalli Hammermann und Radtke sind als Kommissare die engsten Mitarbeiter von Batic und Leitmayr.

Christine Lerch ist die Leiterin der Operativen Fallanalyse und wird bei besonders schwierig zu ermittelnden Fällen zur Beratung der Mordkommission hinzugezogen.

Dr. Matthias Steinbrecher ist Opernfan und Leiter der Münchner Rechtsmedizin.

Karl Maurer ist Dezernatsleiter und Batic' und Leitmayrs direkter Vorgesetzter. Er hat ein kleines Problem mit dem Alkohol, das zur Wiesnzeit besonders zu Buche schlägt.

Niederbühl ist Kripochef und Vorgesetzter von Batic‘ und Leitmayrs Chef Karl Maurer.

Kirsten Moosrieder war 30 Jahre lang immer nur die Frau vom Wiesnwirt Alois Moosrieder. Nach dessen Tod hat sie das Amperbräu-Zelt übernommen und ist nun selbst Wiesnwirtin, die ihre eigenen Entscheidungen trifft.

Georg Schemberg ist Assistent der Wiesnwirtin Kirsten Moosrieder. Außerhalb der Wiesnzeit leitet er selbst ein gehobenes Münchner Restaurant. Kirsten Moosrieder hat große Pläne mit ihm.

Korbinian Riedl ist schon mit Mitte 20 Restaurantleiter im Amperbräu geworden. Im Wiesnwirt Moosrieder hatte er einen starken Mentor. Mit der neuen Chefin liegt er nicht auf Linie.

Ina Sattler arbeitet seit acht Jahren auf der Wiesn als Bedienung im Amperbräu. Sie ist alleinerziehend mit dem neunjährigen Marlon und braucht dringend das Geld.

Arthur Gränsel stammt aus der Nähe von Landshut. Er arbeitet als U-Bahnfahrer in München und lebt ein einsames Leben in der Wohnung seiner verstorbenen Großmutter. Nichts deutet in der Wohnung auf den Tod der Großmutter hin. Arthur hat alles belassen wie es war.

Batic' Tanten Katica, Janka und Masa sind extra zum Oktoberfest nach München zu Besuch gekommen und fest entschlossen, die Nacht zum Tage zu machen.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.