Dreh für neuen Kieler "Tatort"

Mit Axel Milberg, Almila Bagriacik, Karoline Schuch und Mercedes Müller

Axel Milberg und Almila Bagriacik als Klaus Borowski und Mila Sahin
Axel Milberg und Almila Bagriacik als Klaus Borowski und Mila Sahin

Drehstart für das neue Ermittler-Duo beim Kieler NDR-"Tatort: Borowski und das Haus der Geister" steht zum ersten Mal Almila Bagriacik als Kommissarin Mila Sahin gemeinsam mit Axel Milberg vor der Kamera. Zu der starken Besetzung gehören außerdem u. a. Karoline Schuch ("Katharina Luther"), Mercedes Müller ("Tschick") und Thomas Loibl ("Charité"). Almila Bagriacik und Mercedes Müller sind aktuell in der Kategorie "Nachwuchs" für den Deutschen Schauspielerpreis nominiert. Der Krimi entsteht vom 27. Juni bis zum 25. Juli 2017 in Kiel, Strande (Kreis Rendsburg-Eckernförde) und Niendorf an der Stecknitz (Kreis Herzogtum Lauenburg).

Regisseur ist Elmar Fischer – für seinen Thriller "Unterm Radar" gab es in New York einen Emmy und eine Goldene Medaille, für den NDR drehte er zuletzt "Götter in Weiß" mit Claudia Michelsen (Premiere im Herbst im Ersten). Das Buch für den 32. Borowski-"Tatort" schrieb Marko Wiersch ("Der Fall Barschel").

Almila Bagriacik über ihre neue Rolle als "Tatort"-Kommissarin:

»Ich freue mich sehr darüber, die neue Kieler 'Tatort'-Kommissarin zu sein und bin überaus glücklich, dass mir vom NDR so eine Chance gegeben wird. Das ist alles sehr aufregend. Ich kann es kaum erwarten, zusammen mit dem Kieler 'Tatort'-Team ermitteln zu dürfen, besonders mit Axel Milberg, der mich gemeinsam mit Elmar Fischer beim Casting sehr unterstützt hat.«

Worum geht es im "Tatort: Borowski und das Haus der Geister"?

Der neue Fall konfrontiert Kommissar Borowski (Axel Milberg) mit seiner Vergangenheit. Eigentlich will er nur eines seiner Patenkinder besuchen. Doch vor Ort wird er schnell daran erinnert, warum er vor Jahren jeden Kontakt zu der Familie abgebrochen hatte: Damals verschwand Heike, eine Freundin von Borowskis Ex-Frau Gabrielle (Heike Trinker) – und Mutter der beiden Schwestern Sinja (Mercedes Müller) und Grete (Emma Mathilde Floßmann). Borowski verdächtigte damals Heikes Mann Frank (Thomas Loibl) des Mordes und betrachtete die Einstellung des Verfahrens als Fehler. Die alten Konflikte brechen schnell wieder auf. Auf Wunsch von  Franks neuer Lebenspartnerin Anna (Karoline Schuch) übernachtet Borowski in deren Villa und wird Zeuge unheimlicher Dinge: Offenbar geht der Geist von Heike um und bedroht Anna. Borowski glaubt nicht an Gespenster und will die Ermittlungen wieder aufnehmen.

Im Präsidium hat derweil seine neue Kollegin, Kommissarin Mila Sahin, ihr Büro bezogen. Sie ist auf eigenen Wunsch von Berlin an die Fördestadt gewechselt. Da Borowski als befangen gilt, übernimmt sie schließlich den Fall. Doch ihr Partner beginnt ein Psychoduell mit seinem alten Freund Frank ...

Produktion und Redaktion

Neben den Genannten spielen u. a. Thomas Kügel (Kriminalrat Roland Schladitz), Alex Peil (Chris) und Navid Navid (Staatsanwalt Caracus).

Produzentin ist Kerstin Ramcke (Nordfilm Kiel GmbH), ausführender Produzent: Johannes Pollmann, Kamera: Philipp Sichler, Redaktion: Sabine Holtgreve (NDR).

Das Erste zeigt den Krimi voraussichtlich im Jahr 2018.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.