Regisseur und Autor Ralf Husmann

Ralf Husmann
Ralf Husmann

Herr Husmann, vor welcher Herausforderung steht ein Drehbuchautor, ein Format zu schreiben, das nur wenige Minuten lang sein darf?

Zunächst mal vor der, dass er nicht viel Zeit hat. Trotzdem wollte ich eben keine Sketche schreiben, sondern Mini-Dramen, die idealerweise auch noch komisch sein sollten. Es ist ein bisschen wie beim Speed-Dating in der Pathologie: Man hat nicht viel Zeit für einen ersten Eindruck und will es trotzdem interessant machen.

Wie fanden Sie die Idee, erstens ein Spin-off für einen Tatort zu schreiben und zweitens der Figur Dr. Falko Lammert ihre eigene Serie zu geben?

Erstens total folgerichtig und eigentlich erstaunlich, dass da noch keiner drauf gekommen ist, immerhin hat es sogar "Beverly Hills 90210" mit "Melrose Place" schon vorgemacht, und zweitens logisch, denn Dr. Lammert ist natürlich der Arzt, dem die Toten vertrauen, auch außerhalb des Tatorts.

Abgesehen von der Länge der Formate – inwiefern gibt es qualitative Unterschiede zwischen einer Serie, die auch für Online-Zwecke konzipiert ist, und einer TV-Produktion?

Wir haben versucht, nicht in diesen Kategorien zu denken, sondern einfach die beste Umsetzung für die Texte zu finden. Wenn Leute sich mittlerweile Blockbuster auf dem Smartphone angucken, haben sich die Unterschiede in den Macharten weitgehend erledigt.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.