Die Liveacts beim ECHO 2016

Wenn Barbara Schöneberger am 7. April 2016 Stars der deutschen und internationalen Musikszene zur 25. Verleihung des ECHO begrüßt, werden zahlreiche bekannte Interpreten bei der glamourösen Veranstaltung in der Messe Berlin auftreten.

Als Show-Acts konnten u.a. gewonnen werden: die irische Sängerin Enya, die ECHO-Nominierten Joris und Mark Forster, der Singer-Songwriter Bosse sowie Xavier Naidoo, der auf dem Echo-nominierten Album "Sing meinen Song" vertreten ist.

Jamie-Lee Kriewitz auf der Bühne
Jamie-Lee Kriewitz

Einen großen Auftritt hat zudem die deutsche Hoffnung beim Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm: Jamie-Lee. Die 17-Jährige aus Hannover präsentiert ihren Song "Ghost", mit dem sie kürzlich den ESC-Vorentscheid in Köln gewann.

Der norwegische Star-DJ Alan Walker tritt am 7. April gemeinsam mit Schwedens Pop-Queen Zara Larsson bei der Award-Show in der Messe Berlin auf. Die beiden präsentieren ein Medley aus Alan Walkers aktuellem Nummer-1-Hit "Faded" und Zara Larssons neuer Single "Never Forget You", die bereits in Großbritannien und Australien die Top 5 eroberte.

Mehr Infos zu den Live-Acts

Alan Walker belegt mit dem Dance Track "Faded" seit sechs Wochen Platz 1 der Offiziellen Deutschen Single-Charts. Der Song erreichte Gold-Status in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Platin gab es in Norwegen drei Mal, in Schweden sogar fünf Mal. Auf Spotify konnte "Faded" bereits über 170 Millionen Streams verzeichnen. In Deutschland brach der Titel erst kürzlich den Rekord als am häufigsten gestreamter Track innerhalb einer Woche. Zara Larsson gewann 2008 bei der TV-Show "Talang" (der schwedischen Version von "Das Supertalent") und landete mit "Lush Life" einen der größten internationalen Hits der vergangenen Monate. Nach Platz 1 und fünffach Platin in Schweden setzte der Song seinen Siegeszug durch ganz Europa und Australien unaufhaltsam fort. In Deutschland erreichte er Platz 4 und wurde mit Gold ausgezeichnet. Weltweit kam "Lush for Life" auf mehr als 140 Millionen Streams.

Enya
Enya

Enya hat im vergangenen November "Dark Sky Island" veröffentlicht – ihr erstes Studioalbum nach sieben Jahren. Das Werk ist seit Monaten in den deutschen Charts und erreichte Goldstatus. Die vierfache Grammy-Gewinnerin wurde übrigens 2002 für den Song "Only Time" mit einem ECHO ausgezeichnet. Bislang hat der irische Superstar allein hierzulande über sechs Millionen Tonträger verkauft und wurde mit zahlreichen Platin- und Gold-Awards geehrt.

Mark Forster bei seinem Gastauftritt beim deutschen ESC-Vorentscheid.
Mark Forster

Mark Forster ist einer der erfolgreichsten neuen deutschsprachigen Singer-Songwriter der vergangenen Jahre. Für sein 2014 veröffentlichtes Album "Bauch und Kopf" gab es dreimal Gold. Die Single-Auskopplungen "Au revoir", "Flash mich" sowie "Bauch und Kopf" wurden insgesamt 1,5 Millionen Mal verkauft. Beim ECHO präsentiert Mark Forster als TV-Premiere seine neue Single "Wir sind groß".

Deutscher Songwriter Joris Buchholz
Joris

Joris landete mit der Single "Herz über Kopf" einen der großen Hits des vergangenen Jahres. Den Song, der mittlerweile kurz vor der Platin-Auszeichnung steht, wird der faszinierende Newcomer auch beim ECHO performen. Das dazugehörige Album "Hoffnungslos hoffnungsvoll" wurde mit Gold ausgezeichnet und fand auch live enormen Anklang: Bislang wurden mehr als 60.000 Konzerttickets verkauft.

Xavier Naidoo
Xavier Naidoo

Xavier Naidoo, der bereits mehrfach mit einem ECHO geehrt wurde, zählt heute zu den Superstars der deutschsprachigen Musik. Am 1. April erscheint sein neues Album "Nicht von dieser Welt 2". Damit erinnert er an sein Debüt von 1998. Damals verkaufte sich "Nicht von dieser Welt" über 1,5 Millionen Mal und blieb mehr als zwei Jahre lang in den Charts. Damals wie heute hieß der Produzent Moses Pelham. Xavier Naidoo kehrt also zu seinen Wurzeln zurück.

Jamie-Lee Kriewitz mit einer Deutschlandfahne vor dem ESC-Logo.
Jamie-Lee Kriewitz

Jamie-Lee wird Deutschland mit ihrem stimmungsvollen Song "Ghost" beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Stockholm vertreten. Die 17-jährige Sängerin aus Hannover gewann die fünfte Staffel der Castingshow "The Voice of Germany" und setzte sich beim deutschen ESC-Vorentscheid in Köln gegen die Konkurrenz durch. Auf der ECHO-Bühne präsentiert sie ihren ESC-Titel.

Axel Bosse
Bosse

Bosse landete mit seinem im Februar veröffentlichten Album "Engtanz" direkt auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Charts. Auf der ECHO-Bühne stellt der Singer-Songwriter einen Titel aus seinem aktuellen Longplayer vor.

Sarah Connor
Sarah Connor

Schon jetzt stehen die ersten Show-Acts fest: So wird Sarah Connor mit dem Song "Kommst du mit ihr" aus ihrem Erfolgsalbum "Muttersprache" auftreten. Fünf Jahre lang hatte sich die Sängerin eine künstlerische Pause gegönnt, 2015 kehrte sie mit ihrem ersten deutschsprachigen Album zurück und überzeugte Publikum und Kritik gleichermaßen. Sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz erreichte "Muttersprache" Platz 1 der Charts. Hierzulande gab es zudem drei Mal Platin. Sarah Connor ist ab März in Deutschland und Österreich auf Tournee.

Udo Lindenberg auf der Bühne
Udo Lindenberg

Auch Udo Lindenberg wird in der diesjährigen ECHO-Show auftreten. Der Panikrocker hat eine ganz besondere Beziehung zum ECHO: Bei der ersten Verleihung im Jahr 1992 erhielt er den Preis für sein Lebenswerk. Doch auch danach hat Lindenberg die deutschsprachige Rockmusik weiterhin geprägt wie kaum ein anderer. Mittlerweile wurde er bereits fünf Mal mit dem Deutschen Musikpreis ausgezeichnet.

Shootingstar und Grammy-Gewinner The Weeknd wird bei der ECHO-Verleihung für ein ganz besonderes Highlight sorgen und live peformen! Der Kanadier galt zunächst als Geheimtipp und begeisterte mit seinen Mixtapes und EPs, bevor er im letzten Jahr den internationalen Durchbruch feierte und zahlreiche Rekorde aufstellte. Mit seinem aktuellen Album "Beauty Behind The Madness" stürmte The Weeknd Platz 1 u.a. in den USA (Doppelplatin) und UK und wurde bei den Grammys 2016 mit zwei Awards ausgezeichnet. Sein Song "Earned It", der Titeltrack aus dem Kinofilm "Fifty Shades Of Grey", ist für den Oscar nominiert. Kritiker vergleichen den 26-Jährigen mit Michael Jackson und feiern The Weeknd und seinen modernen, vielfältigen R&B-Popsound.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.