Holger Waldenberger

"Der Gigant"

PlayHolger Waldenberger
Interview mit dem Jäger Holger Waldenberger | Video verfügbar bis 02.12.2017

Waldenbergers Eltern stammen aus Baden-Württemberg. Sein Vater ist aus der Kurpfalz und somit musste er Jäger werden, den Großteil seines Lebens lebt er aber schon in Hamburg und der Vorstadt. Beinahe hätte er früh eine Quizzerkarriere eingeschlagen, aber seine Lieblingssendung wurde 1992 abgesetzt, nachdem er sich erfolgreich qualifiziert hatte wohlgemerkt.

Nachdem er über 15 Jahre keinerlei Interesse mehr an Rateshows hatte, stolperte er 2009 über Wettbewerbe des Weltquizverbands IQA und nimmt seitdem an internationalen Meisterschaften teil, erfolgreich, wenn er auch seinen größten Triumph, den Gewinn der auf Englisch gespielten EM 2012 auf pures Glück zurückführt.

Holger Waldenberger:

»Die Topfavoriten waren aus irgendeinem Grund kollektiv von der Rolle und ich konnte das ausnutzen.«

Dass er im internationalen Einzel noch nie gegen einen Spieler aus dem deutschsprachigen Raum verloren hat, hält er hingegen für keinen Zufall, sondern ein Resultat harter Arbeit.  2014 wurde Holger Waldenberger Achter bei der Europameisterschaft in Bukarest, 2015 sogar Fünfter der WM von über 2.100 Teilnehmern.

Internationale Wettbewerbe kann man seiner Ansicht nach aber ausdrücklich nicht mit einem Deutschlandquiz mit hauptsächlich nationalen Fragen wie dem Deutschland-Cup des DQV vergleichen, bei dem sich Waldenberger sicher ist, nicht zu den besten zu gehören, womöglich sogar für den Schwächsten der vier Jäger.

Holger Waldenberger:

»Das sind einfach zwei Paar Stiefel. Mein Ziel ist der WM-Titel, alles andere ist Nebensache.«