So läuft das in der Show

Kai Pflaume (M.) moderiert das ungewöhnliche Rate-Duell Bernhard Hoëcker (r.) gegen Elton (l.)
Kai Pflaume (M.) moderiert das ungewöhnliche Rate-Duell Bernhard Hoëcker (r.) gegen Elton (l.)

Was müssen die Team bei "Wer weiß denn sowas?" machen? Wie viele Fragen sind zu beantworten? Wer spielt gegen wen? Und wer gewinnt am Ende? Hier erklären wir, wie das Spiel abläuft.

Spielrunde

  • Im Zentrum dieser Runde steht eine rechteckige Spielwand mit 4 mal 3 Feldern.
  • Jedes der zwölf Felder ist mit einer unterschiedlichen Kategorie benannt.
  • Hinter jeder Kategorie versteckt sich eine Multiple-Choice-Frage mit drei Antwortmöglichkeiten. Die bunten Fragen beleuchten alltagsnahe und relevante, aber gleichzeitig erstaunliche und unterhaltsame Fakten.
  • Die Kandidatenpaare suchen sich abwechselnd Felder aus, die sie lösen möchten. Die Reihenfolge, in der die Felder ausgewählt werden, ist beliebig. Das Team mit den meisten Zuschauern auf seiner Seite beginnt.
  • Eine On-Air-Grafik zeigt kontinuierlich die Frage samt Antworten.
  • Jedes Team beantwortet sein ausgewähltes Feld alleine und in angeregter Diskussion untereinander. Zusätzlich bieten sich hier unterhaltsame Talkmöglichkeiten mit dem Moderator.
  • Wenn das Team die richtige Antwort nicht weiß, steht ihm einmalig ein Joker zur Verfügung: Sie haben die Möglichkeit, eine Person aus ihrem Publikumsblock nach der richtigen Lösung zu fragen.
  • Bei richtiger Lösung wird das Feld in der Teamfarbe eingefärbt, mit dem Kopf des Kapitäns gekennzeichnet o.ä. Außerdem bekommt das Team 500 EUR auf seinem Konto gutgeschrieben.
  • Bei einer falschen Antwort wird das Feld ausgegraut und es fließt kein Geld. Das Feld kann nun nicht mehr bespielt werden. Anschließend ist das Gegner-Team an der Reihe.
  • Nachdem eine Frage beantwortet wurde, wird die Lösung mithilfe eines kurzen Films oder Requisiten im Studio erläutert.
  • Die Spielrunde endet, sobald alle zwölf Felder bespielt wurden.

Finalrunde

  • Während der Spielrunde haben sich beide Teams ihre finanzielle Grundlage für das Finale erspielt.
  • Die Teams haben nun gemäß ihrer korrekten Antworten Geldbeträge von 0 bis 3.000 EUR auf ihrem Konto.
  • Die Masterfrage wird an beide Teams gestellt. Es ist eine Wissensfrage mit drei Alternativen.
  • Zuvor wird Kategorie wird genannt und beide Teams entscheiden, welchen Betrag sie setzen. Den Betrag geben sie verdeckt ein.
  • Die Frage erscheint und beide Teams haben 20 Sekunden Zeit, um eine Antwort zu wählen. Ihre Lösung geben sie verdeckt ein.
  • Zuerst wird gezeigt für welche Alternative sie sich entschieden haben, danach welchen Betrag sie eingesetzt haben. Jetzt wird die richtige Antwort aufgelöst.
  • Haben sie die Frage richtig beantwortet, wird der gesetzte Betrag zu ihrer Gewinnsumme addiert, bei falscher Antwort wird er abgezogen.
  • Das Team mit dem höchsten Geldbetrag nach dem Finale gewinnt das Spiel.
  • Erspielen beide Teams durch das Finale den identischen Geldbetrag, entscheidet eine Schätzfrage das Spiel.
  • Die gewonnene Summe wird unter den Zuschauern im Sieger-Block aufgeteilt.
8 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.