Neue Serie im Ersten: Gestüt Hochstetten

Von links nach rechts: Leander Hochstetten (Laurence Rupp), Silvia Hochstetten (Patricia Aulitzky), Alexandra Winkler (Julia Franz Richter), Margarethe Loss (Jeanette Hain), Maximilian Hochstetten (Christoph Luser) und Marie Hochstetten (Michou Friesz)
Von links nach rechts: Leander Hochstetten, Silvia Hochstetten, Alexandra Winkler, Margarethe Loss, Maximilian Hochstetten und Marie Hochstetten  | Bild: ARD Degeto/ServusTV/SAM Film/Martin Hörmandinger

Zum Inhalt

An vier Samstagen in Folge zeigt Das Erste den Mehrteiler "Gestüt Hochstetten", in dem die Wiener Bäckereiangestellte Alexandra Winkler, gespielt von Julia Franz Richter, überraschend ein Trakehner-Gestüt erbt. Alex, wie sie genannt wird, ist bei Pflegeeltern aufgewachsen und hatte vor der Testamentseröffnung gedacht, dass ihre leiblichen Eltern bei einem Verkehrsunfall gestorben sind.

Nun bekommt sie nicht nur ein Gestüt, sondern auch drei Halbgeschwister: Maximilian (Christoph Luser), Silvia (Patricia Aulitzky) und Leander (Laurence Rupp). Doch die hatten eigentlich andere Pläne mit ihren Erbanteilen und weder von dem Testament noch von der unehelichen Halbschwester gewusst.

Während Alexandra eine Sehnsucht nach Familie verspürt, muss sie lernen, sich gegen die Anfeindungen Maximilians  und dessen Geliebter Maggie (Jeanette Hain) zur Wehr zu setzen. Gleichzeitig offenbart sich allmählich ein finsteres Familiengeheimnis. Unterstützung erhält die 23-jährige Wie  nerin vo n ihrer Freundin Paula (Mariam Hage). Und was Alex immer wieder Kraft spendet, ist ihr Lieblingspferd, der Junghengst Dezember.

Ausstrahlungtermine

Die erste Folge "Das Testament" ist am Samstag, 20. Januar 2018, um 20:15 Uhr im Ersten zu sehen. Die Episoden 2 bis 4 zeigt Das Erste am 27. Januar, 3. und 10. Februar 2018, jeweils um 20:15 Uhr.

Über die Produktion

"Gestüt Hochstetten" ist eine Produktion von SamFilm im Auftrag von ServusTV, ein Lizenzkauf der ARD Degeto für Das Erste. Produzenten sind Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton, Ko-Produzent ist Bernd Schiller (Bernd Schiller Alias Entertainment). Regie führten Andreas Herzog und Christopher Schier nach einem Drehbuch von Lea Schmidbauer. Gedreht wurde von April bis September 2017 in Wien und Umgebung.

24 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.