"Bevor es wieder bergauf geht, geht erst einmal alles ganz schwer bergab"

Statement des "Vorstadtweiber"-Autors Uli Breé

Vorstadtweiber
"Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin" – Die Vorstadtweiber sind zurück. | Bild: ARD/ORF / Thomas Ramstorfer

»Ein paar neue Gestalten erhellen oder verdunkeln in der zweiten Staffel die Geschichten rund um unsere 'Vorstadtweibern'. Freuen können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer auch noch auf eine überaus ungewöhnliche Liebesgeschichte, auf Entführungen und Verführungen – auf neue Abgründe und auf durchaus eigenwillige sexuelle Höhepunkte.

Aber bevor es mit den 'Vorstadtweibern‘'wieder bergauf geht, geht erst einmal alles ganz schwer bergab. Intrigen, Erpressungen, Glaubensbekenntnisse und Geständnisse säumen ihre Wege. Und dann spielt noch ein dubioser Datenstick samt geheimnisvollem Inhalt eine gewichtige Rolle, der die ganze Geschichte schließlich brutal zum Kippen bringt.«

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.