SENDETERMIN Di, 08.05.18 | 21:50 Uhr | Das Erste

Weissensee – Die Dokumentation

PlayUwe Kockisch
Weissensee - Die Dokumentation | Video verfügbar bis 07.06.2018 | Bild[1]: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Hans Kupfer (Uwe Kockisch) freundet sich mit seiner Enkelin Anna (Ziva-Marie Faske) an.
Hans Kupfer freundet sich mit seiner Enkelin Anna an. | Bild: ARD / Julia von Vietinghoff

"Es waren Tage, Wochen, in denen niemand wusste, wie es weitergehen sollte. Die einen hatten Angst vor einem totalen Zusammenbruch, die anderen träumten von goldenen Zeiten. Nichts war mehr gewiss …" erinnert sich "Weissensee"-Darsteller Uwe Kockisch. Zwischen Januar und September 1990 – einer Zeit radikaler Zäsuren in der Noch-DDR – entfaltet die vierte Staffel "Weissensee" die Dramen, Schicksalsschläge und Konflikte ihrer Figuren. Für die Begleitdoku holen wir die Darsteller aus ihren Serienrollen heraus und stellen ihre persönliche Zeitzeugenschaft in den Mittelpunkt.

Autohandel: Nicole Henning (Claudia Mehnert) und Peter Görlitz (Stephan Grossmann) wollen zusammen Geschäfte machen.
Autohandel: Nicole Henning und Peter Görlitz wollen zusammen Geschäfte machen. | Bild: ARD / Frederic Batier

So ist Claudia Mehnert, die in der Serie die Nicole spielt, gerade 17 Jahre jung und macht sich auf, um per Interrail die "neue" Welt zu entdecken. Die Darstellerin der linientreuen SED-Genossin Marlene Kupfer – Ruth Reinecke – ist in der in der realen Wendezeit 35, steht am Maxim-Gorki-Theater auf der Bühne und kann vom Fenster ihrer Wohnung am Bahnhof Friedrichstrasse aus beobachten, wie ihre Mitbürger mit Einkaufstüten bepackt aus Westberlin zurückkommen.

Am 18. März entscheidet sich die Zukunft der DDR. Es ist der Wahltag für die erste frei gewählte Volkskammer. Von nun an geht es Schlag auf Schlag. Die Ereignisse und Zäsuren werden chronologisch aufgerufen. Daneben markieren ausgedehnte Archiv-Sequenzen die historische Bühne. Dabei werden die Protagonisten von "Weissensee" immer wieder als "Zeitgeister" eingebunden, aber nicht nur sie. Auch weitere Protagonisten, die 1990 an den unterschiedlichsten Brennpunkten involviert waren, kommen zu Wort. Die historischen Dimensionen und Details, die in der Fiktion nur angedeutet werden können, bekommen so Tiefenschärfe. Individuelle Geschichten erzählen Geschichte.

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
39 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Di, 08.05.18 | 21:50 Uhr
Das Erste

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Produktion

Mitteldeutscher Rundfunk
für
DasErste