1/1

Der gehörnte Ehemann

Arne und die Liebe

Arne ist von Helens Frage, was ihre Ehe eigentlich noch wert sei, völlig überfordert und verdrängt den Ernst der Lage. Sigrid verfolgt die Ehekrise alarmiert, denn sie fürchtet, dass Helen sich wieder "ihrem" Peer zuwendet. In Helen arbeitet es weiter, bis sie Arne mit der schweren und folgereichen Erkenntnis konfrontieren muss: Sie liebt ihn nicht mehr. Währenddessen macht Sigrid Arne klar, dass er sein Ego zurückstellen muss, wenn er seine Ehe retten will.

Arne ist von Helens Frage, was ihre Ehe eigentlich noch wert sei, völlig überfordert und verdrängt den Ernst der Lage. Sigrid verfolgt die Ehekrise alarmiert, denn sie fürchtet, dass Helen sich wieder "ihrem" Peer zuwendet. In Helen arbeitet es weiter, bis sie Arne mit der schweren und folgereichen Erkenntnis konfrontieren muss: Sie liebt ihn nicht mehr. Währenddessen macht Sigrid Arne klar, dass er sein Ego zurückstellen muss, wenn er seine Ehe retten will.

Helen ist bereit, eine wertvolle Antiquität von Arne und ihr zu verkaufen, um Swantjes Museums-Schulden zu tilgen.

Als Arne das mitbekommt, schöpft er Hoffnung und kümmert sich engagiert um Swantjes Verteidigung vor dem Jugendgericht, um Helen zu beeindrucken. Peer hilft Helen derweil, die Statue zu verschicken und erfährt verblüfft, dass Helen sich von Arne getrennt hat.

Arne will die Trennung nicht akzeptieren. Am liebsten wäre Helen, Arne würde ausziehen, aber sie gewährt ihm auf seine Bitte hin Aufschub bis zum Ende seiner Grabungen.

Denn Arne ist sich sicher: Der entscheidende, große Fund, der seine Theorie bestätigt, steht kurz bevor. Tatsächlich wird auf der Grabungsstätte ein weiteres Artefakt entdeckt – aber zu Arnes bitterer Enttäuschung widerlegt dieser Fund seine These endgültig.

Zu sehr fürchtet er die Häme aus der Fachwelt – und den Gesichtsverlust vor Swantje und Helen. Bis Helen ihn, von ihrem schlechten Gewissen getrieben, bestärkt, nicht aufzugeben.

Entschlossen verkündet Arne seinen ungeheuerlichen Plan und sichert sich Florians Unterstützung.

Arne fälscht den Beweis für seine Varusschlacht-Theorie und inszeniert die Ausgrabung des vorher beschafften römischen Gefäßes. Die Prüfung durch einen Experten ist jetzt nur noch Formsache.

Voller Vorfreude auf den Erfolg sucht Arne Helens Nähe. Er glaubt, alles im Griff zu haben – bis Helen seinem falschen Spiel auf die Spur zu kommen droht.

Arne kann sich vor Helen rausreden und lässt das verräterische Indiz verschwinden.

Swantje will dabei sein, wenn ihr Vater seinen größten beruflichen Triumph erlebt. Und tatsächlich kommt Nachricht aus Kiel: Der Fund bestätigt die neue Verortung der Varusschlacht!

Arne gibt vor Helen und Swantje den Familienmenschen und Helen lässt sich darauf ein, mit ihm auf seinen Erfolg anzustoßen.

Doch dann bekräftigt Helen gegenüber Arne: Es gibt keine Chance mehr für sie beide! Sie kann nicht glauben, dass Arne ihre Freundlichkeit der letzten Tage missinterpretiert hat. Wütend und verzweifelt sucht Arne ein allerletztes Gespräch mit Helen.

Dabei geht er sie verbal grob an. Peer, der dies zufällig mitbekommt, kann nicht anders, als sich schützend vor Helen zu stellen.

Nachdem Peer Helen vor Arne in Schutz genommen hat, kocht der Streit zwischen den Ehepartnern immer weiter hoch. Arne unterstellt, dass Helen auf eine Scheidung aus ist und er verlangt von ihr, dass sie auszieht. Helen greift energisch ein, als Arne Lügen vor Carla und Torben über sie verbreitet.

Helen reagiert wütend auf Arne, der miese Gerüchte verbreitet und sogar Swantje instrumentalisiert. Um ihre Tochter nicht zu verlieren, arrangiert Helen ein Treffen, um Mutter und Tochter endlich wieder zusammenzuführen.

Sehr zum Missfallen Arnes haben sich Helen und Swantje wieder versöhnt. Während Helen sich erfolgreich der "Langen Nacht des Einzelhandels" widmet, scheitert Arne bei Thomas kläglich mit seinem Vorstoß, in der Innenstadt ein Denkmal für die Varusschlacht zu errichten.

Swantje lauert mit Erika den Pilzplünderern auf – und sie finden dabei ein vergrabenes Gefäß, nicht ahnend, dass Arne damit seinen Varusschlacht-Betrug vertuschte. Arne reagiert zu Helens Irritation sehr nervös auf den Fund, vor allem, als Swantje bei einem Essen verkündet, dass auch das Museum nach der Herkunft des Fundes forscht.

Als Helen im Papierkorb die Zeichnung des angeblich von Arne gefundenen Römer-Gefäßes findet, reift ein unglaublicher Verdacht: Hat Arne bei seinem Sensations-Fund betrogen?

Helen ertappt Arne dabei, wie er den UV-Code an seinem angeblichen Fund entfernen will.

Arne weigert sich, seinen Betrug aufzudecken und setzt Helen unter Druck, andernfalls werde er nie mehr Arbeit finden und könne Swantje ihr Geld nicht zurückzahlen.

Als Arne zu einem Fernsehinterview mit Thomas aufbrechen will, fliegt alles auf. Thomas ist fassungslos über Arnes Betrug und müht sich um Schadensbegrenzung für die Stadt. Arne kann sein Scheitern nicht ertragen und flüchtet in seine eigene Traumwelt, in der er mit seinem Roman über die Varusschlacht trotz Gegenbeweis reich und berühmt wird.

Arne steht mit dem Rücken zur Wand. Unterstützung bleibt von allen Seiten aus. Auch der letzte Versuch, Helen finanziell in die Pflicht zu nehmen, scheitert kläglich. Als Helen Arne aus Mitleid anbietet, wieder ins Rosenhaus zu ziehen, lehnt dieser das hochmütig ab.

Arnes letzte Hoffnung auf eine Stelle als Gutachter für ein Auktionshaus zerplatzt. Um vor Helen und vor allem vor Swantje nicht als völliger Versager dazustehen, gibt Arne weiter vor, er habe die Stelle bekommen.

Swantje ist verstört, als sie Arne beim Übernachten auf Hannes' Couch ertappt – was ist mit ihrem Vater los?

Helen sieht mit Sorge, dass Arne sich hängen lässt.

Der hat vor allem ein Problem damit, dass Swantje zu ihm auf Abstand geht. Wenn er sein Leben nicht in den Griff bekommt, wird er Swantje verlieren.

Arne fühlt sich von der Welt verraten und lässt seinen ganzen Frust an Helen aus. Die beschließt, ihn auf die Straße zu setzen. Doch Sigrid stutzt Arnes Stolz zurecht. So bittet Arne Helen zu ihrer Überraschung um Entschuldigung und um ihre Freundschaft.

Helen ist zuversichtlich, mit Arne zu einem freundschaftlichen Verhältnis zu kommen. Beruflich haben sie und Sigrid zunehmend Erfolg, wobei sie von Swantje und Peer unterstützt werden. Arne dagegen, muss sich sehr bemühen, Helens und Sigrids Freude zu teilen.

Helen bereitet ihre Teilnahme bei der "E-Commerce-Messe" mit tatkräftiger Hilfe von Merle und Sigrid vor. Auch Arne zeigt sich hilfsbereit, was Helen noch etwas hinterfragt.

Arne leidet unter seinem sozialen Abstieg und stellt betroffen fest, dass er auch in Swantjes Leben kaum noch eine Rolle spielt.

Als sie Arne dennoch Helens neue Online-Bestell-Website zeigt, weiß Arne, wie er Rache nehmen kann: Er setzt prompt die Website des Cupcake-Ladens offline!

Mit Genugtuung verfolgt er, wie Sigrid Umsatzeinbußen verzeichnet und der Shop in Online-Foren zerrissen wird. Arne ist erleichtert, als Sigrid sich selbst die Schuld an dem Desaster mit ihrer Website gibt.

Als Swantje erfährt, dass der Cupcake-Onlineshop während ihrer Abwesenheit offline war, bekommt sie den Verdacht, dass ihr von Neid zerfressener Vater dafür verantwortlich ist.

Helen kommt mit frischem Elan von der Food-Blogger-Messe zurück. Als sie beschließt, der Ursache für den spontanen Ausfall ihres Online-Shops nachzugehen, wird Arne spürbar nervös.

Helen und Sigrid engagieren Arne für den Dreh ihres Backanfänger-Tutorials.

Überrascht von Arnes Elan keimt in Helen die Hoffnung auf, tatsächlich eine freundschaftliche Ebene mit ihm zu finden.

Arne lässt sich nicht entmutigen, als Sigrid bezweifelt, dass Helen sich jemals wieder auf ihn einlassen wird.

Arne gelingt es, sich mit Swantje zu versöhnen, und er fühlt sich in seiner Hoffnung auf die Rückkehr der alten Verhältnisse bestätigt.

Arne bekommt das gute Gefühl, dass sich der liebgewonnene Familienalltag mit Helen und Swantje wieder einstellt.

Arne und Sigrid schaukeln sich in ihrer Wut hoch. Als Arne das Gefühl hat, dass er auch Swantje an Peer verliert, nutzt er den Moment, als Peer mit Sigrids blauem Auge konfrontiert wird und behauptet vor Helen, Peer hätte Sigrid geschlagen. Ist das wahr? Immer montags bis freitags um 14:10 Uhr im Ersten.