1/1

Charlottes Gedächtnisverlust

Charlotte weiß jetzt, dass Nils sie belogen und sie nicht mit einer Unbekannten betrogen hat. Nach einer bitteren Aussprache mit Nils läuft Charlotte auch noch der hämischen Beatrice in die Arme. Zudem macht sie Werner Vorwürfe, ihr die Affäre von Nils und Natascha verschwiegen zu haben. Tief enttäuscht will sie sich für einige Tage in die Almhütte zurückziehen. Friedrichs Angebot, Beatrice Hausverbot zu erteilen, lehnt Charlotte ab. Doch Beatrice wird unbemerkt Zeugin von Friedrichs Aussage, wie wenig ihm Beatrice noch bedeutet …

Charlotte weiß jetzt, dass Nils sie belogen und sie nicht mit einer Unbekannten betrogen hat. Nach einer bitteren Aussprache mit Nils läuft Charlotte auch noch der hämischen Beatrice in die Arme. Zudem macht sie Werner Vorwürfe, ihr die Affäre von Nils und Natascha verschwiegen zu haben. Tief enttäuscht will sie sich für einige Tage in die Almhütte zurückziehen. Friedrichs Angebot, Beatrice Hausverbot zu erteilen, lehnt Charlotte ab. Doch Beatrice wird unbemerkt Zeugin von Friedrichs Aussage, wie wenig ihm Beatrice noch bedeutet …

Beatrice will den zunehmend hoffnungslosen Kampf um Friedrich weiterführen. Der streckt jedoch nach seinem Kuraufenthalt die Fühler nach Charlotte aus. Als Beatrice ihm seine Anteile unter der Bedingung verkaufen will, dass er seine ablehnende Haltung ihr gegenüber aufgibt, gibt Friedrich ihr spöttisch zu verstehen, dass er ihr nur eine Chance geben würde, wenn sie annähernd wie Charlotte wäre. Gedemütigt will Beatrice Charlotte aus dem Weg räumen und bereitet einen Anschlag auf sie vor.

Während Friedrich und Werner nach Charlotte suchen wollen, heuchelt Beatrice ihr Mitgefühl.

Nachdem Charlotte den vergifteten Wein getrunken hat, glaubt Beatrice, dass Charlotte tot ist, und schreibt in der Hütte einen Abschiedsbrief, um einen Suizid vorzutäuschen. Friedrich ist fassungslos, als er den Brief findet und informiert Werner, der Charlotte schließlich in einer Schlucht findet. Sie ringt mit dem Tod!

Im Krankenhaus hat Michael keine guten Nachrichten. Niemand weiß, ob Charlotte überlebt. Werner fleht Charlotte eindringlich an, am Leben zu bleiben.

Friedrich bedankt sich bei Werner für Charlottes Rettung und verlangt von Beatrice, dass sie endlich den "Fürstenhof" verlässt. Ihr wurden jedoch die Anteile von Birgit Claasen überschrieben, daher wird Friedrich Beatrice vorerst nicht los. Werner zweifelt derweil daran, dass Charlotte versucht hat, sich umzubringen, während Friedrich Beatrices Zimmer nach verdächtigen Hinweisen durchsucht.

Inzwischen erwacht Charlotte aus ihrer Bewusstlosigkeit. Erleichtert eilt Werner an ihr Bett und macht eine bestürzende Entdeckung: Charlotte erkennt Michael nicht mehr und glaubt, noch mit Werner verheiratet zu sein.

Charlotte leidet an Amnesie und glaubt, dass sie 30 Jahre jünger ist. Werner willigt ein, ihren Ehemann zu spielen. Er gesteht André, dass ihn Charlottes Gefühle zwar rühren, aber dass er nur ein Freund für sie sein möchte. Charlotte ist schockiert, als Friedrich sie darauf hinweist, dass Werner sie bezüglich ihrer Ehe belügt. Werner schafft es, Charlotte die Wahrheit über ihre Ehe vorzuenthalten, während Michael hofft, dass sie sich in ihrer vertrauten Umgebung bald an alles erinnern kann. Werner bittet Friedrich, ein paar Tage aus der Saalfeld-Wohnung auszuziehen, was Friedrich widerwillig in Kauf nimmt. Charlotte fühlt sich nach ihrer Rückkehr an den "Fürstenhof" fremd in ihrem Zuhause. Werner kümmert sich liebevoll um sie und es kommt zu einem vertrauten Moment zwischen den beiden. Michael und Werner geraten aneinander, weil Werner verhindern will, dass Charlotte erfährt, was in ihrem Leben in jüngster Zeit passiert ist.

Friedrich beobachtet skeptisch, wie Beatrice vor Charlotte die liebende Schwester mimt und macht sich Sorgen, dass sie ihr etwas antun könnte.

Um Beatrice eine Falle zu stellen, behauptet er gegenüber Desirée, Blut an Beatrices Rollstuhldecke gefunden zu haben, das von Charlotte stammen könnte. Als Desirée ihre Mutter zur Rede stellt, findet sie heraus, dass diese nicht mehr auf den Rollstuhl angewiesen ist …

Friedrich hört Beatrices Geständnis gegenüber Desirée mit an und triumphiert. Er spielt Beatrice die Aufnahme mit dem Geständnis vor und will sie veröffentlichen, wenn sie ihm nicht ihr Geld aus dem Schließfach gibt und ihre Anteile am "Fürstenhof" überlässt.

Friedrich bereitet die notarielle Übergabe von Beatrices Anteilen vor. Schließlich überschreibt sie ihm ihre Anteile und gibt ihm das Vermögen, das sie mit dem Fabergé-Ei gemacht hat. Als sie erkennt, dass Friedrich sie an der Nase herumgeführt hat, schlägt Beatrice ihn nieder und will fliehen. Doch sie trifft auf Michael, der ihr ein wichtiges Untersuchungsergebnis mitzuteilen hat …

Beatrice verabschiedet sich auf kryptische Weise von Desirée.

Als Charlotte versucht, Werner zu verführen, gelingt es ihm nur mit Mühe, sich aus der Affäre zu ziehen. Werner überlegt, wie man Charlotte in ihre aktuelle Lebenssituation zurückführen kann – da taucht plötzlich ihr gemeinsamer Sohn Robert im "Fürstenhof" auf!

Robert kommt überraschend zu Besuch und trifft auf Werner und Hildegard.

Friedrich zeigt Beatrice vorerst nicht bei der Polizei an. Ein Untersuchungsbericht von Michael belegt, dass Beatrice nicht an Krebs erkrankt, sondern schwanger ist. Nach reiflicher Überlegung bietet Friedrich Beatrice an, während der Zeit ihrer Schwangerschaft am "Fürstenhof" zu bleiben – unter der Bedingung, dass sie ihm nach der Geburt das Kind überlässt.

Robert und Werner zerbrechen sich den Kopf über Charlotte. Auch Charlotte ist überfordert, weil ihr ihr Sohn völlig fremd ist.

Clara bringt Robert auf eine Idee, wie er Charlottes Erinnerung wecken kann.

Robert erzählt André und Hildegard, dass er für Charlotte kochen will. Als dieser ihr Lieblingsgericht kocht, ist sie sehr gerührt und die beiden kommen sich ein wenig näher.

Beatrice spielt Charlotte weiterhin die liebende Schwester vor.

Als Robert und Werner mit Charlotte einen Ausflug zum See machen, um ihrer Erinnerung auf die Sprünge zu helfen, geraten Vater und Sohn aneinander. Werner schafft es nicht mehr, Charlottes Sehnsucht nach Zärtlichkeiten aus dem Weg zu gehen und es kommt zu einem Kuss. Friedrich ärgert sich, dass Werner im Gegensatz zu ihm vor Charlotte so gut dasteht. Schließlich reißt ihm der Geduldsfaden und er erzählt Charlotte alles.

Charlotte glaubt Friedrich nicht, dass Werner und sie geschieden sein sollen. Robert fordert Friedrich daraufhin auf, sich von Charlotte fernzuhalten. Werner weicht ihren Annäherungsversuchen aus, indem er einen Ausflug initiiert. Als Nils Charlotte vor der Abfahrt trifft und sie duzt, will sie wissen, was Sache ist. Nils macht ihr klar, dass sie tatsächlich längst von Werner geschieden wurde – und Suizid begehen wollte…

Werner und Nils erfahren erleichtert, dass es Charlotte soweit gut geht. Robert ist bestürzt, dass Nils ihr von ihrem Suidzidversuch erzählt hat.

Charlotte wird in ihrer Verzweiflung von Susan aufgefangen. Charlotte möchte ihren vermeintlichen Abschiedsbrief lesen und ist verärgert, weil Werner und Robert ihr nichts davon erzählt haben. Susan bewegt Werner dazu, ihr den vermeintlichen Abschiedsbrief von Charlotte zu zeigen, in dem sie sich nicht wiedererkennt. Robert lässt der Brief nicht los und er äußert gegenüber Werner den Verdacht, dass Friedrich ihn gefälscht hat.

Robert konfrontiert Friedrich mit seinem Verdacht, worauf dieser mit einer Verleumdungsklage kontert. Doch dann drängt Beatrice Friedrich dazu, Roberts Nachforschungen ein Ende zu setzen. Friedrich präsentiert Charlotte daraufhin ein Alibi, das sie ihm abnimmt. Charlotte beschließt, die Amnesie als Chance für einen Neuanfang zu nutzen und unterbindet Roberts weitere Nachforschungen.

Charlotte nimmt ihr Hobby als Fotografin wieder auf und verbringt eine schöne Zeit zusammen mit Werner. Aufgewühlt macht sie Susan klar, dass sie Werner noch immer liebt.

Als Roberts Abreise ansteht, bietet er Charlotte spontan an, mit ihm zu kommen, was sie gerührt ablehnt.

Als sie Werner schweren Herzens gesteht, dass Roberts Bruder Alexander nicht sein Sohn ist, macht ihr Werner amüsiert klar, dass er das bereits weiß.

Charlotte ist hingerissen von Werners Charme. Wie wird es weitergehen mit Charlotte? "Sturm der Liebe", montags bis freitags um 15:10 Uhr hier im Ersten.