1/1

Claras Einstieg

Großvater gesucht – Traummann gefunden!

Alfons trifft in der Lobby auf Clara Morgenstern, die sich für die freie Stelle als Zimmermädchen bewerben will.

Alfons trifft in der Lobby auf Clara Morgenstern, die sich für die freie Stelle als Zimmermädchen bewerben will.

Charlotte entdeckt irritiert, dass sich Nils an der Bar mit der schönen Clara unterhält.

Clara klärt Alfons und Charlotte darüber auf, wen sie am "Fürstenhof" sucht: Ihren reichen Großvater!

Alfons ist bereit, Clara zu helfen.

Clara berichtet Alfons, warum sie so intensiv nach ihrem Großvater sucht: Ihre Mutter hat große finanzielle Probleme und ihr Opa soll sehr wohlhabend sein.

Kurz darauf taucht ihre Mutter Melli am "Fürstenhof" auf. Als Alfons mitbekommt, wie empfindlich Melli darauf reagiert, dass Claras Auto kaputt ist, lädt er die beiden spontan zum Essen ein. Melli versucht Clara davon abzubringen, Alfons mit Fragen zu löchern. Doch eine Frage nach einem gewissen Gut Thalheim kann Clara sich nicht verkneifen ...

So klärt sich: Der unbekannte Großvater ist Alfons! Der ist völlig überwältigt, auf einmal eine Tochter und eine Enkelin zu haben. Auch wenn der Umgang der drei miteinander noch recht unbeholfen ist, will Alfons seiner Tochter Melli in ihrer schwierigen Lage helfen. Clara stellt sich Luisa als neuer Gast im Hause Sonnenbichler vor.

Alfons schafft es mit Hilfe eines befreundeten Anwalts, eine Lösung für Mellis verfahrene finanzielle Lage zu finden. André wiederum verhilft Melli zu einem Vorstellungsgespräch am "Fürstenhof". Doch Melli hat ein besonderes Talent dafür, kein Fettnäpfchen auszulassen.

Entgegen Mellis Annahme bekommt sie doch den Job als Zimmermädchen im "Fürstenhof". Sie freut sich, dass ihr Leben sich zum Guten zu wenden scheint. Doch dann interpretiert Hildegard die Nähe zwischen Melli und Alfons vollkommen falsch.

Alfons kann Hildegard beruhigen. Melli ist nicht seine heimliche Freundin, sondern seine Tochter. Damit sich Hildegard, Melli und Clara kennenlernen, bringt Alfons alle zum Abendessen an einen Tisch. Doch dabei schenkt er Melli weit mehr Aufmerksamkeit als Hildegard. Durch ein Gespräch zwischen André und Hildegard wird Clara klar, was Hildegard bedrückt: Sie fürchtet, dass sie eine ganze Weile für Alfons weniger wichtig sein wird als Clara und Melli.

Clara und Melli wollen Hildegard und Alfons mit einem Menü überraschen. Der Plan geht aber nicht auf, da André zusammen mit Alfons ebenfalls ein Dinner für Hildegard in einem Hotelzimmer plant. Clara hat sich derweil erfolglos bei einer Modefirma beworben.

Im "Fürstenhof" beweist sich Clara aber als Krisenmanagerin und beschließt, beruflich umzusatteln: Sie will sich zur Concierge ausbilden lassen.

Clara spricht ein Machtwort gegenüber ihrer Mutter Melli. André glaubt, dass Mellis Angebot, sich seinen Kummer von der Seele zu reden, ein plumper Annäherungsversuch ist.

Ein anspruchsvoller Gast hat sich im "Fürstenhof" angekündigt. Clara leiht sich Alfons' Cardex-Buch aus, um noch mehr über die Wünsche des Gastes zu erfahren. Doch durch ein Missgeschick von Melli werden einige Seiten unlesbar. Clara nimmt die Schuld auf sich, doch später entschuldigt sich Melli bei Alfons. Derweil nimmt Clara Tinas Angebot, mit in die WG zu ziehen, dankend an. Am nächsten Morgen findet sie einen "abgestürzten" Gleitschirm.

Clara ist verzaubert, als sie das erste Mal auf Adrian trifft – doch ihre Wege trennen sich, ohne dass sie den Namen des jeweils anderen erfahren. Zu Claras Überraschung entpuppt sich Adrian als der anspruchsvolle Hotelgast, der sich im "Fürstenhof" angekündigt hatte.

Clara erzählt Tina, was ihr auf der Alm passiert ist.

Clara fragt Alfons vorsichtig nach Adrian aus.

Clara wird klar: Adrian Lechner war der große Bruder ihres Sandkastenfreundes William – und ihre große Jugendliebe! Als den beiden klar wird, dass sie sich von früher kennen, lädt Adrian Clara spontan zum Abendessen ein.

Clara und Adrian verabschieden sich von Melli und brechen zum Abendessen auf. Wie wird der Abend ausgehen und entflammt die Liebe erneut? "Sturm der Liebe", Montag bis Freitag, 15:10 Uhr hier im Ersten.