1/1

Pauls Krankheit: Morbus Geiger

Schwere Erbkrankheit vereint Vater und Sohn

Als Sebastian in einem Albtraum von seiner Exfrau Isabelle als Versager beschimpft wird, beschließt er, sich demnächst bei ihr zu melden und sie darüber zu informieren, dass er wieder in Deutschland ist – und dass er von seiner Krankheit geheilt wurde. Damals hatte er sie in dem Glauben gelassen, er sei an Morbus Geiger gestorben.

Als Sebastian in einem Albtraum von seiner Exfrau Isabelle als Versager beschimpft wird, beschließt er, sich demnächst bei ihr zu melden und sie darüber zu informieren, dass er wieder in Deutschland ist – und dass er von seiner Krankheit geheilt wurde. Damals hatte er sie in dem Glauben gelassen, er sei an Morbus Geiger gestorben.

Sebastian ist fassungslos, als Isabelle plötzlich ganz real vor ihm steht und erzählt, dass sie angeblich immer noch mit ihm verheiratet ist. Obwohl Luisa diese Neuigkeit verunsichert, will sich Sebastian so schnell wie möglich von Isabelle scheiden lassen …

Sebastian erfährt von Isabelle, dass ihr gemeinsamer Sohn Paul an Morbus Geiger leidet.

Sebastian ist angesichts der Neuigkeit, einen an Morbus Geiger leidenden Sohn zu haben, geschockt. Isabelle erzählt ihm, dass sie sich von ihrer reichen Familie losgesagt hat und dadurch als Alleinerziehende nicht die Mittel hat, die teure Therapie für ihren Sohn Paul aufzutreiben. Sebastian versucht unverzüglich, Paul zu helfen.

Isabelle ist wütend darüber, dass Sebastian Paul verspricht, ihm zu helfen – das erinnert sie an ihre eigenen negativen Erfahrungen mit Sebastian. Doch auf Luisas Vorschlag hin drehen Sebastian und Isabelle ein rührendes Video, mit dem sie sich an potenzielle Spender wenden. Beatrice funkt ihnen dazwischen und Isabelle macht Sebastian bittere Vorwürfe, dass er ihr nichts von den Betrügereien erzählt hat, mit denen er damals seine eigene Therapie finanziert hat …

Luisa versucht Sebastian Mut zu machen, dass sie das Geld für Pauls Therapie zusammenbekommen werden.

Luisa kann Werner überzeugen sie finanziell zu unterstützen, um Paul zu helfen.

Luisa versteht Sebastians Not. Sie ist aber dennoch nicht der Meinung, dass jedes Mittel recht ist, um ans Ziel zu gelangen.

Derweil ist Isabelle tief enttäuscht von Sebastian und will abreisen. Doch da mischt sich Beatrice ein und wittert ihre Chance: Isabelle soll Luisas und Sebastians Beziehung zerstören. Im Gegenzug würde sie ihrem Sohn helfen.

Isabelle lehnt Beatrices Vorschlag, Pauls Therapie zu finanzieren, wenn Isabelle im Gegenzug Sebastians Beziehung zu Luisa zerstört, zuerst empört ab. Doch als Sebastian ihr erzählt, dass er durch Börsenspekulationen an das Geld kommen will, glaubt Isabelle, keine andere Wahl zu haben. Isabelle erzählt dem schlafenden Paul von ihrem schlechten Gewissen gegenüber Sebastian.

Der kleine Paul bedankt sich bei Luisa dafür, dass sie ihm ihre Spieluhr geschenkt hat. Während Sebastian sichtlich bewegt ist, weil Luisa so liebevoll mit seinem Sohn umgeht, möchte Isabelle, dass Luisa mehr Distanz zu ihrem Sohn wahrt. Als Luisa von Poppys Tod erfährt, versuchen sowohl Sebastian als auch David, ihr Trost zu spenden.

Isabelle nähert sich Sebastian immer mehr an und versucht einen Keil zwischen Sebastian und Luisa zu treiben. Sie tut betont unwohl so, als würde sie in ihrer Pension kaum Schlaf finden. Daher bietet Sebastian ihr an, eine Nacht bei ihm im Zimmer zu verbringen. Sebastian gelingt es aber, die deshalb verunsicherte Luisa zu beruhigen. Daher fordert Beatrice von Isabelle, dass sie nachlegen muss. Isabelle sorgt also dafür, dass Sebastian Luisa nicht zu Poppys Beerdigung begleiten kann – stattdessen springt David für ihn ein ...

Isabelle ist es zwar zuwider, dass sie als Spielball für Beatrices Intrige herhalten muss – aber sie hat keine andere Wahl, denn sie zweifelt daran, dass es Sebastian gelingt, Pauls Therapie durch Börsengeschäfte zu finanzieren. Sebastian wiederum glaubt, dass Pauls drohender Tod die Bestrafung für all seine Verfehlungen ist. Im Traum überbringt Isabelle überbringt ihm die Nachricht, dass Paul tot sei.

Sebastian erwirtschaftet an der Börse 20.000 Euro für Pauls Therapie. Luisa ist derweil irritiert, als sie Zeugin eines innigen Moments zwischen Isabelle und Sebastian wird.

Beatrice will auf Sebastians Computer Informationen über sein Börsengeschäft finden – doch er hat das Passwort geändert. Im letzten Moment kann sich Beatrice verstecken, als Luisa und Sebastian ins Zimmer kommen. Sie erfährt, wer Sebastian den entscheidenden Tipp für das Geschäft gegeben hat. So erleidet Sebastian durch eine Intrige von Beatrice einen großen finanziellen Verlust und Isabelle macht ihm Vorwürfe, dass er sein Versprechen, Pauls Therapie zu finanzieren, nicht halten kann.

Sebastian kümmert sich liebevoll um seinen Sohn Paul.

Paul möchte einen Ausflug mit seinen Eltern unternehmen. Luisa stimmt zu und freut sich, dass Sebastian Zeit mit seinem Sohn verbringt. Verzweifelt wendet sich Isabelle derweil an Beatrice, um einen Vorschuss für Pauls Therapie zu bekommen. Beatrice verlangt, dass Sebastian und Luisa sich erst trennen müssen, damit Isabelle ihr Geld bekommt. Als Sebastian Isabelle bei dem gemeinsamen Ausflug auf die Scheidung anspricht, bekommt Paul mit, wie seine Mutter in Tränen ausbricht ...

Behutsam macht Luisa Paul klar, dass Sebastian ihn immer lieben wird, auch wenn Luisa seine Freundin ist. Isabelle nutzt die Chance und bittet Luisa Rücksicht auf Paul zu nehmen und ihnen als Familie mehr Zeit zu geben. Luisa stimmt zu und bittet Sebastian, vorerst auf die Scheidung zu verzichten.

Beatrice gibt Isabelle gegenüber notgedrungen zu, dass sie kein Geld mehr hat, um Pauls Behandlung zu bezahlen. Als sie erfährt, dass Friedrich einen Oldtimer kaufen will, setzt sie Isabelle unter Druck: Sebastian soll dazu gebracht werden, Geld von Friedrich stehlen. Als Sebastian das rigoros ablehnt, erhöht Beatrice den Druck auf ihn. Sie schleicht sich ins Krankenhaus und mischt heimlich eine Koffeintablette in Pauls Tee ...

Sebastian fordert Isabelle auf, einen Arzt zu holen: Denn Paul schwebt in großer Gefahr!

Paul kann durch Michaels Eingreifen gerettet werden, aber sein Zustand hat sich deutlich verschlechtert. Isabelle setzt Sebastian unter Druck. Er soll das Geld für Pauls Behandlung von Friedrich stehlen!

Beatrice ist es währenddessen gelungen, dass Sebastian aus Angst um seinen Sohn bereit ist, tatsächlich einen Diebstahl zu begehen. Während Werner Luisa spontan zur Hoteliers-Feier begleitet, gelingt es Sebastian, unbemerkt Friedrichs Geld zu stehlen. Doch er ahnt nicht, dass Beatrice eine Kamera installiert hat, die alles aufzeichnet. Sebastian überbringt Paul und Isabelle die gute Nachricht, dass Paul mit seiner Therapie beginnen kann. Da bemerkt Friedrich entsetzt, dass sein Geld nicht mehr da ist …

Beatrice treibt ihr Spiel mit Paul weiter.

Als Sebastian sich erleichtert vor Luisa gibt, dass Pauls Therapie endlich beginnen kann, wird sie misstrauisch. Sebastian gibt schließlich zu, dass er Friedrichs Geld gestohlen hat. Luisa tut sich schwer mit seiner Bitte, ihn nicht zu verraten. Aber nach einer Begegnung mit Paul wiegt ihr Mitgefühl schwerer als ihre moralischen Bedenken. Friedrich entschließt sich derweil dazu, Anzeige zu erstatten und setzt in der Belegschaft eine Belohnung für die Aufklärung des Diebstahls aus. Beatrice spielt noch ein bisschen Katz und Maus mit Sebastian. Dann aber zeigt sie ihm die Aufnahme, die ihn als Dieb entlarvt, und erpresst ihn …

Sebastian erkennt fassungslos, dass Beatrice ihn in der Hand hat. Isabelle, die notgedrungen mit Beatrice unter einer Decke steckt, fleht Sebastian an, Beatrices Forderung nachzukommen und sich von Luisa zu trennen. David bekommt derweil mit, wie Michael einen Termin für den kleinen Paul in Salzburg vereinbart. Er berichtet Luisa von seinem Verdacht, dass Sebastian das Geld für Pauls Therapie gestohlen hat. Luisa versucht, Sebastian in Schutz zu nehmen, doch David bleibt skeptisch. Isabelle behauptet derweil, das Geld stamme von ihrem Vater. Sebastian versucht, Beatrice einzuschüchtern, damit er alle Beweisaufnahmen von ihr bekommt. Doch sie sitzt am längeren Hebel ...

Sebastian nimmt schweren Herzens Abschied von Luisa.

Luisa kann nicht begreifen, was Sebastian dazu bewegt hat, sich so kalt und unpersönlich in einem Brief von ihr zu trennen. Alfons und Hildegard versuchen ihr Mut zu machen: Vielleicht ist Sebastian einfach nur mit der Angst um Paul überfordert. Als Luisa von den schönen Erinnerungen an Sebastian eingeholt wird, kommt David zu ihr und tröstet sie.

Sebastian und Luisa leiden unter ihrer Trennung – aber Sebastian wird durch Isabelle in der Richtigkeit seiner Entscheidung bestärkt. David beschließt, Luisas Lage nicht auszunutzen und ihr vorerst nur ein guter Freund zu sein. Friedrich glaubt immer noch, dass Sebastian sein Geld gestohlen hat, und will die Polizei gezielt auf ihn aufmerksam machen ... Paul schenkt Sebastian die Spieluhr, um ihn aufzuheitern.

Luisa reist Sebastian nach Österreich nach. Da er ihr nicht offen ins Gesicht sagen kann, dass er sie nicht mehr liebt, schöpft Luisa neue Hoffnung. Sie schreibt ihm einen Brief, den aber Isabelle in Empfang annimmt und zerreißt. Als bei Paul Komplikationen auftreten, verweigert die Klinik eine weitere Therapie und will ihn nur palliativ behandeln. Sebastian wendet sich an Michael mit der Bitte, Pauls Therapie zu übernehmen.

Um Paul behandeln zu können, müssen Sebastian und Isabelle mit ihm zurück nach Bad Tölz. Als Sebastian am "Fürstenhof" ankommt, reibt Beatrice ihm unter die Nase, dass Luisa bei David ist. Luisa kann kaum glauben, dass Sebastian vor ihr steht, und sieht darin einen Wink des Schicksals. Beide verhalten sich beim Wiedersehen jedoch distanziert, weshalb Sebastian vermutet, dass Luisa die Trennung akzeptiert. Doch als Isabelle ihm von Luisas Brief erzählt, erkennt er, wie sehr Luisa ihn immer noch liebt.

Sebastian fühlt sich wegen des unterschlagenen Briefes von Isabelle hintergangen. Als er auf Luisa trifft, gibt er zu, den Brief nicht bekommen zu haben, sodass Luisa ihre ergreifenden Worte wiederholt. David bekommt Wind von dem Treffen der beiden und alarmiert seine Mutter. Sie geht dazwischen und verhindert, dass Sebastian Luisa die Wahrheit sagt. Luisa schöpft Verdacht gegenüber Beatrice und stellt sie zur Rede …

Zu Luisas Entsetzen bestätigt Sebastian Isabelles Lüge, dass sie ein Paar sind. Sebastian kritisiert Isabelles Vorgehen zwar, doch er sieht auch, dass darin die einzige Möglichkeit besteht, Luisa auf Distanz zu halten. Demonstrativ küsst er deshalb Isabelle vor Luisas Augen. David stellt Sebastian zur Rede. Dieser kann nicht länger an sich halten und wirft David vor, dass er sich nur wegen Beatrices Erpressung von Luisa trennen musste.

Sebastian verspricht Paul in Isabelles Gegenwart, dass er immer für ihn da sein wird.

Trotz Sebastians Zurückweisung will Isabelle die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft nicht begraben. Mit Beatrices Hilfe scheint sie ihrem Ziel, Sebastian an sich zu binden, näherzukommen. So beobachtet sie dankbar, wie Sebastian und Paul von einer glücklichen Zukunft träumen.

Paul verträgt die nächste Infusion deutlich schlechter. Luisa versucht Isabelle deshalb aufzubauen, doch Isabelle verlangt von ihr, sie endlich in Ruhe zu lassen. Auch David rät ihr erneut, Sebastian endgültig zu vergessen. Als Luisa Sebastian und Isabelle gemeinsam sieht, bekommt auch sie Zweifel, ob sie Sebastian nicht besser endgültig abschreiben soll.

Isabelle sagt Sebastian, dass Paul glaubt, sie seien wieder zusammen. Nachdem Sebastian Isabelle zusammen mit Beatrice gesehen hat, stellt er Isabelle zur Rede und sie gesteht ihm notgedrungen, dass sie Luisa und ihn auf Beatrices Anweisung hin auseinanderbringen sollte. Sebastian ist schwer enttäuscht von Isabelle, auch wenn sie ihm versichert, dass sie das alles nur gemacht hat, um Pauls Leben zu retten.

Beatrice stellt David zur Rede, da er Luisas Sieg nicht verhindert hat. Doch er will sich sein Leben nicht mehr von Beatrice diktieren lassen. Luisa entschließt sich, mit dem Geld aus den neuen Aufträgen Sebastians Schuld bei Friedrich zu tilgen. Sie ahnt nicht, dass Beatrice bereits Maßnahmen ergreift, um ihren Erfolg zu verhindern.

Sebastian erklärt Luisa, dass Beatrice seinen Diebstahl bei Friedrich mit der Kamera aufgezeichnet hat. Er macht ihr klar, dass sie beide erst zu ihrer Liebe stehen können, wenn Paul geheilt ist. Als Luisa auf David trifft, hat sie Schwierigkeiten, ihre Abneigung ihm gegenüber zu verbergen. Sebastian macht ihr jedoch klar, dass sie freundlich zu David sein muss, damit dieser keinen Verdacht schöpft. Derweil erzählt David Beatrice, dass sich zwischen Sebastian und Luisa etwas anbahnt.

Luisa und Sebastian sind wieder glücklich zusammen, auch wenn sie ihre Liebe nur im Geheimen genießen können. Isabelle hingegen verabschiedet sich nur ungern von ihrem Traum einer heilen Familie. Als Luisa einen versöhnlichen Schritt auf sie zugeht, kann Isabelle nicht anders, als Luisa von ihrer gemeinsamen Nacht mit Sebastian zu erzählen. Geschockt stellt Luisa Sebastian zur Rede.

Luisa verzeiht Sebastian seine Nacht mit Isabelle. Da Isabelle mittlerweile verstanden hat, dass Sebastian und Luisa zusammengehören, schließt sie Frieden mit Luisa. Mit ihren Firmengewinnen will Luisa Paul retten. Dann allerdings wird sie von einem Journalisten beschuldigt, Kinder auf ihrer Plantage in Brasilien zu beschäftigen. Während Werner herauszufinden versucht, ob an den Vorwürfen etwas dran ist, glaubt Sebastian an eine erneute Intrige von Beatrice.

Nach dem Skandal rund um ihre Plantage beschließt Luisa, nach Brasilien zu fahren. David bietet sich als ihre Reisebegleitung an, doch Luisa erträgt seine Nähe nicht, seit sie von Beatrices Erpressung weiß. Isabelle wirkt auf Luisa ein, David nicht zu verprellen, damit Paul eine Chance hat. Gespielt versöhnlich bietet Luisa David an, sie zu begleiten.

Bei einem Treffen mit Werner bezüglich der Planung ihres Brasilienaufenthaltes schlägt David Luisa vor, gemeinsam die Verwaltung der Plantage in Brasilien zu übernehmen. Luisa fällt es schwer, ihre Anspannung vor David zu verstecken. Als David Luisa am nächsten Tag folgt, um sich bei ihr zu entschuldigen, steht plötzlich der kleine Paul vor den beiden ...

Sebastian und Isabelle sind alarmiert, als sie Paul nicht im Krankenhaus antreffen.

David vermutet nach dem Gespräch mit Paul, dass Sebastian und Isabelle nicht mehr zusammen sind. Als er aber die kleine Familie in scheinbarer Harmonie miteinander sieht, schöpft er neue Hoffnung auf ein Happy End mit Luisa. Die hofft hingegen, dass Beatrice und David ins Gefängnis gehen und sie endlich mit Sebastian glücklich werden kann. Vor Luisas Abreise nach Brasilien kommt es zu einem Kuss zwischen Sebastian und ihr ...

Sebastian, Isabelle und Paul spielen David weiterhin eine heile Familie vor. Wie wird es mit Paul und seiner Krankheit Morbus Geiger weitergehen? "Sturm der Liebe", montags bis freitags um 15:10 Uhr hier im Ersten.